Rollator-Streit im Gemeindebau ist gelöst

Bild: Leopold Chromy

Zwei Pensionistinnen - Hermine N. (88), Edith W. (86) - hatten ihre Rollatoren im Stiegenhaus eines Gemeindebaus in der Justgasse (Floridsdorf) abgesperrt: Wiener Wohnen ließ die Gehhilfen wegen feuerpolizeilicher Bedenken entfernen, "Heute" berichtete.

Zwei Pensionistinnen – Hermine N. (88), Edith W. (86) – hatten ihre Rollatoren im Stiegenhaus eines Gemeindebaus in der Justgasse (Floridsdorf) abgesperrt: Wiener Wohnen ließ die Gehhilfen wegen feuerpolizeilicher Bedenken entfernen,  "Heute"  berichtete.
Nach einem Appell der WIFF-Bezirksräte Schimanek und Turtenwald sind die Rollatoren zurück, sie kommen nun in versperrbare Kästen. Alle Fluchtwege bleiben frei.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen