Studie entschlüsselt Sprache

Romantisches Krokodil – Männchen singen sogar verliebt

Wie lustig: Die Urzeitechsen sollen untereinander wesentlich sozialer sein, als gedacht. Eine aktuelle Studie zeigt sogar, wie sehr Krokodile flirten. 

Romantisches Krokodil – Männchen singen sogar verliebt
Getty Images

Krokodile haben mit Sicherheit sehr viele Eigenschaften, aber dass Romantik ebenfalls dazuzählt, hätte wohl keiner so schnell geglaubt. Eine aktuelle Studie der australischen University of the Sunshine Coast, ist allerdings zu dem Schluss gekommen, dass innerhalb der Urzeitechsen in den Wasserlöchern größtenteils untereinander geflirtet, ja sogar gesungen wird. Das deutsche Nachrichtenmagazin "Spiegel" berichtete ebenfalls von dieser lustigen Erkenntnis. 

Mikrofone im Zoo

Um die Sprache der Salzwasserkrokodile zu entschlüsseln, startete die Forscherin Sonnie Flores ein zwölfmonatiges Projekt, bei dem sie Kameras und Mikrofone in den Krokodilgehegen des Australia Zoo installierte. Damit gelang es ihr, faszinierende Flirtversuche unter den Krokodilen zu beobachten. Männliche Krokos balzen demnach, indem sie Wasser aus ihren Nasen spritzen, Zischlaute von sich geben und Wasserblasen erzeugen, um potenzielle Partnerinnen zu beeindrucken. Laut Flores lieben die Weibchen diese Form der Zuneigung. 

Der Ökologe Ross Dwyer verglich das Verhalten mit "Walen, die an die Oberfläche kommen und einen Wasserstrahl in die Luft blasen" und spricht von einer Art Liebeslied, das die männlichen Krokodile ihren Partnerinnen vor der Paarung vorsingen. Während geblubbert und gezischt wird, nutzen manche Krokodile sogar den Kopf als Schlagzeug, mit dem sie gegen die Wasseroberfläche klatschen. Weibchen dagegen bewachen ihr Nest mit knurrenden Lauten. 

Hast du dich schon einmal gefragt, was der Unterschied zwischen Krokodil und Alligator ist? Klick dich durch:

    Am leichtesten erkennt man das <strong>Krokodil</strong> an den Zähnen - Bei Krokodilen sieht man bei geschlossenem Maul die <strong>untere UND obere Zahnreihe</strong> - vor allem der 4. untere Zahn fällt auf und ragt über Oberkiefer.
    Am leichtesten erkennt man das Krokodil an den Zähnen - Bei Krokodilen sieht man bei geschlossenem Maul die untere UND obere Zahnreihe - vor allem der 4. untere Zahn fällt auf und ragt über Oberkiefer.
    Getty Images/iStockphoto

    Krokodil-Wörterbuch

    Laut Toby Millyard, dem Leiter des Krokodil-Forschungsteams im Australia Zoo, trägt die Studie zu einem umfassenderen Verständnis der Krokodile bei. Denn bei vielen Menschen sei das Bild von Krokodilen als hirnlose und böse Kreaturen tief verankert. "Die Menschen werden niemals ein Tier lieben, das sie nicht verstehen", so Millyard. Deshalb soll ein baldiges "Krokodil-Wörterbuch" erstellt werden, welches ganz klar zeigt, dass Krokodile untereinander viel sozialer und auch toleranter sind, als bisher angenommen. 

    red, 20 Minuten
    Akt.