Rosenberger-Pleite: Auch Tochterfirmen insolvent

(Symbolbild)
(Symbolbild)Bild: Rosenberger
Die Rosenberger Tankstellen GmbH hat einen Konkursantrag gestellt, die Rosenberger Fuels GmbH strebt ein Sanierungsverfahren an.
Die Firma Rosenberger Restaurant, Teil der Rosenberger-Gruppe, ist insolvent. Die Schulden dürften sich auf bis zu 13,3 Millionen Euro belaufen. Von der Pleite betroffen sind 17 Restaurants bzw. Raststätten mit 448 Mitarbeitern. Die Pleite zieht jetzt noch zwei weitere Insolvenzen nach sich.

Zwei Tochtergesellschaften sind betroffen: elf Autobahn-Tankstellen (6 mit Shell-Produkten) der Rosenberger Tankstellen GmbH und fünf mit OMV-Produkten der Rosenberger Fuels GmbH. Die Unternehmen sollen wie der Mutterkonzern saniert werden.

Die Rosenberger Tankstellen GmbH hat einen Konkursantrag beim Landesgericht St. Pölten gestellt, es sind 87 Dienstnehmer betroffen. Die Rosenberger Fuels GmbH strebt ebenfalls in St. Pölten ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung an, es sind 55 Angestellte betroffen.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Tankstellen GmbH steht mit 3,4 Millionen Euro in der Kreide, die Überschuldung der Fuels GmbH auf beträgt knapp 0,9 Millionen Euro. (red)
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema