Rot-Blauer Pakt in Stockerau jetzt fix

Bild: SP

Was in Wr. Neustadt, Gmünd und Wr. Neudorf scheiterte, ist in Stockerau (Korneuburg) jetzt Realität: Die SP einigte sich überraschend mit der FP auf ein Arbeitsübereinkommen für die nächsten fünf Jahre.

Gemeinsam kommen SP (17) und FP (4) auf 21 von 37 Mandate. "Ich freue mich, dass wir ein gutes Programm auf die Beine stellen konnten und die stärkste Kraft auch den Bürgermeister stellt", so SP-Stadtchef Helmut Laab zu "Heute".

Die SP nutzte den Rückzieher der Grünen, die ein Dreierbündnis mit VP und FP platzen ließen. Auch FP-Chef Wolfgang Mayer freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Roten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen