Rowdy wollte Wega von der Straße drängen

Die Beamten konnten den Flüchtenden stoppen. (Symbolbild)
Die Beamten konnten den Flüchtenden stoppen. (Symbolbild)Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Ein Polizist der am Donnerstag zu Fuß unterwegs war, bemerkte einen Verkehrssünder. Dieser entzog sich der Anhaltung und gefährdete dann Passanten.

Ein Polizist wurde im Zuge des Fußstreifendienstes auf ein Fahrzeug aufmerksam, das mit überhöhter Geschwindigkeit in der Fußgängerzone in Wien 1, Tuchlauben, unterwegs war. Der 55-jährige österreichische Lenker entzog sich in weiterer Folge der Anhaltung des Polizisten. Über die Landesleitzentrale Wien wurden sofort weitere Einsatzkräfte des Stadtpolizeikommandos Innere Stadt und der WEGA alarmiert.

Straßensperre stoppte Betrunkenen

Sie nahmen die Verfolgung des Fahrzeuges auf. Der Lenker versuchte mehrmals, die Einsatzfahrzeuge der Wiener Polizei von der Fahrbahn zu drängen und gefährdete durch seine riskanten Fahrmanöver mehrere Fußgänger. Das Fahrzeug konnte schließlich in Wien in der Esterhazygasse (Wien-Mariahilf), mittels einer Straßensperre angehalten und der Tatverdächtige festgenommen werden.

Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Messwert von 0,94 Promille. Der Führerschein wurde vorläufig abgenommen. Der Mann wurde mehrfach straf- und verwaltungsrechtlich angezeigt. Er wurde in eine Justizanstalt gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
WienInnere StadtMariahilfLPD WienPolizeieinsatzWEGA

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen