Royale Blamage – keiner bietet für King Charles' Torte

König Charles III. und seine Camilla.
König Charles III. und seine Camilla.ANDREW MILLIGAN / AFP / picturedesk.com
Bei einer Online-Auktion wurden diverse royale Gegenstände versteigert. Für Charles' Kuchen wollte niemand blechen. 

Das schreit nach einem Skandal: Ein Tortenstück von Kate und Williams Hochzeit, das wohlgemerkt elf Jahre alt ist, wurde für satte 390 Pfund (circa 450 Euro) versteigert. Der Schätzwert der royalen Köstlichkeit, die sogar in der Originalverpackung geliefert wurde, lag zwar bei rund 600 Pfund, doch da haben William und Kate noch immer die Nase vorn. 

Jetzt lesen: "Alles nur inszeniert? Charles zahlt Mitarbeitern Bonus"

Keiner bietet für Charles 

Ein Tortenstück von Camillas und Charles' Hochzeit aus dem Jahr 2005 stand ebenso auf dem Auktionsplan. Es fand allerdings keinen Abnehmer. Ob das indirekt die Beliebtheit des britischen Staatsoberhauptes widerspiegelt? Fakt ist, dass er in der aktuellen Serie "The Crown" nicht sehr gut wegkommt. Das Beziehungsende zwischen dem damaligen Prinz und der Prinzessin von Wales wird in der Netflix-Serie thematisiert und Charles ist derjenige, der viele Sympathiepunkte einbüßen muss. 

Mehr geboten wurde hingegen für ein Foto der verstorbenen Queen Elizabeth II. und ihres Gatten Prinz Philip. Das Porträt, auf dem Unterschriften der beiden verstorbenen Monarchen verewigt sind, wurde für satte 980 Pfund (ca. 1.140 Euro) versteigert. 

VIP-Bild des Tages 

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account fl Time| Akt:
King CharlesPrinz WilliamHerzogin KateAuktionRoyalsHerzogin Camilla

ThemaWeiterlesen