RTL zeigt nun doch Formel-1-Rennen im Free-TV

Die Formel 1 bleibt bei RTL. 
Die Formel 1 bleibt bei RTL. Imago Images
Kuriose Wende im Rechte-Poker der Formel 1. "RTL" wird auch in der kommenden Saison Rennen aus der Motorsport-"Königsklasse" übertragen. 

Dabei hatte sich der Kölner Privatsender dazu entschlossen, nach über 30 Jahren die Formel 1 nicht mehr live zu übertragen. Die Exklusivrechte für Deutschland wanderten zum Pay-TV-Sender "Sky". 

Rennen noch offen

Doch wie mehrere deutsche Medien übereinstimmend meldeten, hat sich "RTL" nun doch ein Rechte-Paket der Formel 1 gesichert. Der Sender wird Sublizenznehmer von "Sky", darf in der kommenden Saison vier Grands Prix live übertragen. Der Pay-TV-Sender hatte sich im Deal mit der Formel 1 zusichern lassen, vier Rennen an einen Free-TV-Sender weiterverkaufen zu dürfen. So nimmt auch "Sky" Geld ein. 

Welche Rennen dann auch im deutschen TV gezeigt werden, ist noch offen. Genauso wie die Kommentatoren-Frage. Alles deutet allerdings darauf hin, dass Heiko Waßer, Experte Christian Danner und Boxenreporter Kai Ebel weiter zum Einsatz kommen. 

In Österreich hatte sich "Servus TV" die Rechte an der Formel 1 gesichert, danach die Hälfte der Rennen an den "ORF" sublizenziert. Am Montag gaben die beiden Sender schließlich die Renn-Aufteilung bekannt. Die neue Formel-1-Saison startet am 28. März mit dem Grand Prix von Bahrain. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Formel 1RTL

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen