Ruderboot mit 5 Insassen in der Donau gekentert

Symbolfoto.
Symbolfoto.Bild: Kein Anbieter/Einsatzdoku.at
Bei Weißenkirchen (Bez. Krems-Land) kenterten am Donnerstag fünf Sportler mit einem Ruderboot, alle konnten gerettet werden.
Fünf Sportler gerieten am Donnerstag zu Mittag auf der Donau mit einem Ruderboot in Not. Eine 51-Jährige aus Wien und vier Deutsche im Alten von 33, 54, 62 und 72 Jahren krachten mit dem Sportboot gegen eine Boje und kenterte. Alle fünf Ruderer fielen ins Wasser.

Zeugen alarmierten sofort die Feuerwehr, die Alarmzentrale gab sofort die höchste Alarmstufe (T3 – mehrere treibende Personen im Wasser) aus, um die Deutschen vor dem Ertrinken im Fluss zu retten. Der Kapitän eines Linienboots bemerkte den Unfall, zwei Matrosen halfen der Feuerwehr sofort bei der Rettung.

Vier der Verunglückten konnten in der Folge mit Booten aus dem Wasser gefischt werden, der 33-Jährige schaffte es selbst ans Ufer zu schwimmen. Die 51-Jährige verletzte sich leicht, wurde ins Spital nach Krems gebracht. Die Feuerwehr musste in der Folge noch das zerstörte Sportboot aus der Donau bergen. (min)

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

TimeCreated with Sketch.; Akt:
Weißenkirchen in der WachauNewsNiederösterreichHochwasser

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren