Reisebus aus Rumänien brannte auf der Allander ab

Dichter Rauch über dem Wienerwald: Auf der Allander Autobahn (A21) ging bei Sparbach (Bezirk Mödling) ein Reisebus in Flammen auf. 

Glimpflich endete ein spektakulärer Fahrzeugbrand am Samstagabend für 49 Menschen auf der A21. Während der Fahrt in Richtung Knoten Steinhäusl ging ihr Reisebus bei Sparbach in Flammen auf. Drei Feuerwehren wurden zum Löscheinsatz alarmiert. Sie hatten keine gröberen Schwierigkeiten die Einsatzstelle zu finden, denn der Rauch war kilometerweit zu sehen. 

Alle 48 Passagiere und der Lenker konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Das Fahrezug aus Rumänien stand allerdings schnell lichterloh in Flammen. Die Feuerwehren konnten dann aber rasch löschen. Die genaue Brandursache ist unklar, auf der steilen A21 gehen aber immer wieder Autos in Flammen auf.

Die Feuerwehr kümmerte sich nach dem Löscheinsatz auch noch um die Passagiere, brachte sie und ihr Gepäck in ein nahegelegenes Hotel. Auf der Allander Autobahn entstand während der Lösch- und Bergungsarbeiten rasch ein starker Rückstau.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen