Rumäne wollte Frauen zur Prostitution zwingen

Ein Mann aus dem rumänischen Braila soll sechs junge Frauen via Facebook kennengelernt und unter anderem in Wien zur Prostitution gezwungen haben. Als er mit einem seiner Opfer in die österreichische Hauptstadt fahren wollte, sprang dieses aus dem Auto und zeigte ihren Peiniger an.

Ein Mann aus dem rumänischen Braila soll sechs junge Frauen kennengelernt und unter anderem in Wien zur Prostitution gezwungen haben. Als er mit einem seiner Opfer in die österreichische Hauptstadt fahren wollte, sprang dieses aus dem Auto und zeigte ihren Peiniger an.

Der Mann hatte einen leichten Job im Ausland versprochen, die Frauen aber durch Schläge und Drohungen zum Anschaffen gezwungen. Einen Teil der Entlohnung behielt der Zuhälter für sich. Nun wollte der Mann sein Opfer neuerlich zwingen, mit ihm nach Österreich zu fahren.

Doch an der Grenze sprang das Mädchen vor wenigen Tagen aus dem Pkw und alarmierte die Beamten. Die Staatsanwaltschaft in Rumänien wirft dem 34-Jährigen mittlerweile vor, seit 2012 noch fünf weitere Frauen zur Prostitution gezwungen zu haben. Dieser wurde festgenommen, berichtete das rumänische Nachrichtenportal romanialibera.ro.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen