Rundum-Klang: Musik bei Apple wird jetzt 3D

Stereo war gestern, Apple führt im Juni ein 3D-Musikerlebnis bei Apple Music ein. Damit kommt der Sound neu aus allen Richtungen.

Wie Apple bei seiner Entwicklerkonferenz vorgestellt hat, gibt es Musik bei Apple Music ab Juni nicht mehr nur noch in Mono und Stereo, sondern neu auch in 3D. Dabei handelt es sich um ein räumliches Klangerlebnis, bei welchem sich der Sound, den man hört, rund um einen herum und in verschiedenste Richtungen bewegt.

Bisher kennt man solchen Surround-Sound vor allem aus dem Kinosaal. Nun macht es das Unternehmen möglich, ein ähnliches Erlebnis mit AirPods und Beats-Kopfhörern zu erlangen. Zane Lowe von Apple Music beschreibt das Erlebnis in einem Blogpost als "schwer in Worte zu fassen". "Mein ganzes Leben habe ich in einer Umgebung aus zwei Kanälen verbracht; ich wurde mit Stereo geboren", so Lowe. Aber nun sei ihm klar geworden, dass es Künstlerinnen und Künstler in der Vergangenheit und der Gegenwart geliebt hätten, sich mit dieser Art von Technologie anzufreunden. Denn sie erwecke Musik zu einem neuen Leben.

Neue Möglichkeiten

Mit 3D-Musik ergeben sich völlig neue Möglichkeiten der Musikgestaltung. Lowe erklärt: "Stell’ dir vor, Billy Corgan sagt zum Tontechniker: 'Als ich mir 1993 das Gitarrensolo am Anfang von Quiet ausgedacht hatte, wollte ich, dass die Gitarre aus dreieinhalb Meilen Entfernung hinter dir zu hören ist' – und dann, dass einem der Sound in 3,2 Sekunden direkt ins Gesicht springt, genau in dem Moment, in dem Jimmy Chamberlins Schlagzeug einsetzt."

Nebst der 3D-Musikerfahrung hat Apple auch Lossless-Musik angekündigt. So werden Kundinnen und Kunden künftig Zugriff auf das gesamte Angebot von Apple Music im Format Apple Lossless erhalten. Das bedeutet, dass alle 75 Millionen Songs im Musik-Katalog in höherer Audioqualität zur Verfügung stehen werden.

Das neue Angebot beginnt bei einer Qualität, die ungefähr mit CD-Musik vergleichbar ist, also mit rund 16 Bit bei einer Abtastrate von 44 Kilohertz. Wem das aber noch nicht genug ist, dem stehen noch bessere Qualitäten zur Verfügung. So kann man beim Sound auch bis zu 24 Bit bei 192 KHz auswählen, was Studioqualität ist. Um Musik in dieser Qualität abspielen zu lassen, benötigt es allerdings entsprechendes Equipment.

Das ist der Song, den Zane Lowe von Apple Music als Beispiel nennt:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
MultimediaMusikApple

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen