Russischer Oppositioneller Nawalny ist wieder frei

Alexei Navalny
Alexei NavalnyBild: Reuters

Einen Tag nach seiner Festnahme ist der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny wieder auf freiem Fuß. Er hatte zu landesweiten Protesten gegen Präsident Putin aufgerufen.

Der Putin-Kritiker Alexej Nawalny ist laut eigener Aussage seit kurz nach Mitternacht vorerst wieder auf freiem Fuß. "Es scheint, als hätten sie einen Befehl erhalten: 'Setzt ihn nicht vor der Amtseinführung hinter Gitter'", schrieb Nawalny mit Verweis auf die anstehende Vereidigung von Präsident Wladimir Putin auf Twitter. Ihm würden eine nicht genehmigte Kundgebung und Widerstand gegen die Polizei vorgeworfen, berichtete Nawalny weiter.

+++ 1.600 Festnahmen bei Anti-Putin-Demonstration ++

Der Oppositionspolitiker hatte seine Anhänger am Samstag zu landesweiten Protesten gegen Präsident Putin aufgerufen. Das Bürgerrechtsportal OVD-Info berichtete von etwa 1600 Festnahmen, davon allein mehr als 700 in Moskau. Die Polizei sprach offiziell von 300 Festnahmen in der Hauptstadt und etwa 200 in St. Petersburg. Nicht nur die Polizei ging brutal gegen Demonstranten vor. In Moskau prügelten auch Männer in Kosakenuniformen auf Kundgebungsteilnehmer ein.

Mann mit Waschbär festgenommen

Über Nacht herrschten in den überfüllten Moskauer Polizeistationen chaotische Zustände. Festgenommene berichteten im Internet, dass sie keinen Schlafplatz hätten. Auch Kinder wurden offenbar festgenommen. Die Minderjährigen seien abends freigelassen und ihren Eltern übergeben worden, teilte die Polizei mit. Sogar ein Mann mit einem zahmen Waschbären saß zeitweise in Gewahrsam, wie der Internet-TV-Sender Doschd berichtete.

Nawalny müsse am kommenden Freitag vor Gericht erscheinen, sagte seine Anwältin Veronika Poljakowa. Er hatte unter dem Motto "Nicht unser Zar" zu den landesweiten Protesten gegen die erneute Amtseinführung Putins aufgerufen. Dieser hatte die Präsidentenwahl im März mit mehr als 76 Prozent der Stimmen klar gewonnen - sein Hauptwidersacher Nawalny war von der Wahl ausgeschlossen. Putin wird am Montag für seine vierte Amtszeit als Präsident vereidigt. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Spartak MoskauGood NewsWeltwocheAlexej Nawalny

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen