Ryan Reynolds: Bester Freund wollte ihn verraten

Wie gut kennen Sie eigentlich ihre/n beste/n FreundIn? Ryan Reynolds (38) hat sich in seinem engsten Vertrauten geirrt. Dieser wollte den Schauspieler nämlich hintergehen, indem er gegen Geld Fotos von der kleinen Tochter James verkauft.
Wie gut kennen Sie eigentlich ihre/n beste/n FreundIn? (38) hat sich in seinem engsten Vertrauten geirrt. Dieser wollte den Schauspieler nämlich hintergehen, indem er gegen Geld Fotos von der kleinen Tochter James verkauft.

Reynolds und seine Frau tun alles dafür um die Privatsphäre ihrer Tochter zu wahren. Fotos, die seit ihrer Geburt veröffentlicht wurde, können an einer Hand abgezählt werden. Und sie haben alle eines gemeinsam: Es ist nie das Gesicht der Süßen zu sehen.

Der eigentlich beste Freund von Ryan wollte das ändern und Fotos von James verkaufen. Das verriet der Schauspieler im Interview mit dem , auf dessen Cover er auch abgebildet ist. "Ein Typ, den ich schon mein ganzes Leben lang kenne, einer meiner engsten Freunde aus meiner Jugend, bot Bilder meines Babys zum Kauf an. Ich konnte das verhindern, was gut ist. Doch es war eine ziemlich dunkle Zeit. Ein paar schlimme Wochen."

Er selbst erklärt, dass diese Situation für ihn wie der Tod war. Noch nie wurde der 38-Jährige so verraten und enttäuscht. Trotzdem stellte er den Freund, dessen Namen er nicht verraten wollte, zur Rede. "Er hat es nur wegen dem Geld getan.

Er hatte wohl nicht geglaubt, damit erwischt zu werden. Doch es ist nur eine sehr kleine Gruppe, der ich solche Bilder schicke. Es handelt sich um meine engste Familie und meine engsten Freunde." Außerdem verriet Reynolds, dass der Mann, den er seit über 25 Jahren kennt, schon oft Geld von ihm schnorrte. Seine letzten Worte an ihn sind eindeutig: "Ich werde dich niemals wieder sehen oder mit dir sprechen!"

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen