Ryanair streicht wegen Streiks fast 200 Flüge

Ryanair-Mitarbeiter streiken - mal wieder.
Ryanair-Mitarbeiter streiken - mal wieder.Bild: Reuters

Ryanair-Passagiere müssen sich am Freitag erneut auf Flugausfälle einstellen. Mitarbeiter der irischen Billig-Airline legen in sechs Ländern ihre Arbeit nieder.

Schon wieder Ärger bei Ryanair: Der irische Billigflieger Ryanair annulliert am Freitag wegen Streiks in mehreren europäischen Ländern viele Flüge.

Piloten und Flugbegleiter aus sechs europäischen Ländern werden am Freitag ihre Arbeit niederlegen. Neben dem Kabinenpersonal in Deutschland streiken auch Ryanair-Mitarbeiter in Spanien, Belgien, den Niederlanden, Portugal und Italien. Sie fordern bessere Arbeitsbedingungen und mehr Gehalt.

Betroffen sind rund 30.000 Passagiere. 190 von insgesamt 2.400 geplanten Flügen werden am 28. September ausfallen. Betroffene Fluggäste wurden am Mittwoch informiert.

"Ryanair bedauert diese unnötigen Kundenstörungen, die von den Gewerkschaften auf Veranlassung von Mitarbeitern konkurrierender Fluggesellschaften veranlasst wurden, aufrichtig", heißt es auf der Homepage der Fluglinie.

Die Bilder des Tages:

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWirtschaftskammerFluglinieStreikRyanair

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen