S-Bahn reißt Betrunkenem (24) Arme und Bein ab

Der Unfall passierte an der Hackerbrücke in München
Der Unfall passierte an der Hackerbrücke in MünchenBild: picturedesk.com/APA (Symbolbild)
In München hat sich am Samstag ein schlimmer Unfall ereignet. Ein alkoholisierter 24-Jähriger stürzte auf die Gleise und wurde von zwei Zügen erfasst. Er überlebte schwer verletzt.
Der junge Mann torkelte mit 1,8 Promille einen Tag vor Weihnachten am leeren Bahnsteig an der Hackerbrücke in München entlang.

An einer Bahnsteigkante dürfte er schließlich das Gleichgewicht verloren haben und stürzte ohne Fremdverschulden auf die Gleisanlage.

Der 24-Jährige wurde anschließend von zwei S-Bahnen erfasst und überrollt. Die Züge konnten nicht mehr rechtzeitig vor dem Deutschen anhalten und den Unfall vermeiden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Beide Arme und ein Bein verloren

Dem Mann wurden mehrere Gliedmaßen abgetrennt. Laut Polizei verlor er bei dem Vorfall beide Arme und ein Bein.

Zwei Reisende entdeckten den 24-Jährigen schließlich auf den Gleisen und verständigten umgehend die Rettung. Als die Sanitäter an der Unfallstelle ankamen, war der Mann ansprechbar.

S-Bahn durfte nicht weiterfahren

Er wurde nach der medizinischen Erstversorgung in eine Klinik gebracht. Eine später einfahrende S-Bahn zum Flughafen konnte aufgrund des Einsatzes nicht mehr weiterfahren. Die rund 150 Passagiere mussten aus dem Zug steigen.



(wil)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
DeutschlandNewsWeltUnfälle/UnglückePolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen