S&P bestätigt stabiles Rating Österreichs

Die US-Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat das Rating der Republik Österreich von "AA+" mit stabilem Ausblick bestätigt.

Die US-Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat das Rating der Republik Österreich von "AA+" mit stabilem Ausblick bestätigt.

S&P hat das Rating der Republik Österreich von "AA+" mit stabilem Ausblick bestätigt. Die Bestätigung reflektiere die stabile Regierungspolitik Österreichs sowie eine vorhersehbare und wachstumsunterstützende Wirtschaftspolitik. Österreich verlor im Jänner 2012 das Rating AAA (Triple A) bei S&P.

Ausschlaggebend für den stabilen Ausblick sei die Erwartung, dass Österreichs Wirtschaft von der internationalen wirtschaftlichen Erholung profitiere, die neue Regierung den strikten Konsolidierungspfad aufrecht erhalte und die österreichischen Banken auf ihre moderate Eigenkapitalausstattung fokussieren, schreibt die Agentur in ihrer Ratingbegründung.

Finanzminister Michael Spindelegger (ÖVP) zeigte sich in einer ersten Reaktion über die Ratingenscheidung erfreut. Die Bestätigung sei "eine Bekräftigung dafür, dass wir mit unseren Maßnahmen den richtigen Weg eingeschlagen haben".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen