S6 Semmeringtunnel nach schwerem Crash gesperrt

Die Einsatzkräfte rückten am Freitag zu einem schweren Verkehrsunfall im Bezirk Neunkirchen aus. Ein Autofahrer war gegen eine Tunnelwand gekracht.

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit Menschenrettung wurden die Feuerwehren Maria Schutz, Schottwien und Semmering am Freitagabend auf die Semmering Schnellstrasse gerufen. Ein Autofahrer kam mit seinem Ford im Semmeringtunnel aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, und prallte am Ende einer Pannenbucht frontal in die Tunnelwand.

Der Wagen wurde dabei massiv beschädigt, sowie eine Betonleitwand umgerissen und verschoben. Der Lenker erlitt beim Aufprall schwere Verletzungen und musste nach der Erstversorgung vom Roten Kreuz ins Krankenhaus nach Bruck gebracht werden.

Umleitung eingerichtet

Nach der polizeilichen Freigabe wurde der schwer beschädigte Unfallwagen von den alarmierten Feuerwehren mittels Kran geborgen und abtransportiert. Weiters musste die Unfallstelle gereinigt, sowie die umgerissene Betonleitwand aufgestellt werden.

Der Semmeringtunnel war Richtung Steiermark für rund 1,5 Stunden gesperrt. Eine Umleitung über die Passstraße wurde eingerichtet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichNiederösterreichVerkehrsunfallFeuerwehrFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen