Wien

"Sacher sieht rot": Kult-Hotel kreiert Duftkerze 

Gemeinsam mit der französischen Star-Parfümeurin Pauline Rochas hat man den "Signature Duft" entwickelt, der das Hotel Sacher ausmacht. 

"The Magic Of Scent." Der Duft aus Wien für das eigene Wohnzimmer.
"The Magic Of Scent." Der Duft aus Wien für das eigene Wohnzimmer.
Sacher

"Ein Stück Sachertorte bitte und ein Stück Wien für zu Hause!" Der Duft der neuen Sacher-Kerze versetzt nach Wien, zur Architektur, der wundervollen Musik und der Oper. Die Inspiration für den Duft vereint unsere Stadt und das Hotel Sacher: magisches Flair, einmaliges Interieur und etwas Luxus. Mit der französischen Parfümeurin Pauline Rochas fand Sacher Co-Eigentümerin Alexandra Winkler die ideale Partnerin, um den Zauber des kultigen Hotels in einem maßgeschneiderten Duft zu vereinen.

Klassisches "Sacher-Rot" für's Wohnzimmer

"Wenn ich einen Duft kreiere, ist das sehr intuitiv. Ich spüre die Stimmung, schaue mir die Ästhetik an. Als ich das Hotel betrat, wusste ich genau, was der Duft verkörpern muss: etwas Mutiges, etwas Anspruchsvolles, etwas Luxuriöses", verrät Pauline Rochas zur Kreation der Duftkerze im klassischen Sacher-Rot.

"Wir nehmen unsere Umwelt immer mit allen Sinnen wahr, – egal ob auf Reisen oder zu Hause. Düfte haben eine sehr starke Botschaft. Mir war es deshalb wichtig, dem Sacher auch einen eigenen Duft zu geben", erklärt Sacher Co-Eigentümerin Alexandra Winkler die Idee hinter dem neuen Sacher Signature Scent. Mit der neuen Kerze ist es nun möglich, diesen einzigartigen Duft nach Hause zu holen, die Augen zu schließen und sich vorzustellen, man wäre im Sacher.

Lecker: Der Duft besteht aus Patchouli, warmen Cypriol, Sandelholz, edler Madagaskarvanille und Zimt. 

1/75
Gehe zur Galerie
    <strong>13.06.2024: 149-Euro-Rechnung! Wiener vergeht (fast) das Lachen.</strong> In Kroatien explodieren die Preise. Ein "Heute"-Leser versuchte seinen Ärger über eine Restaurant-Rechnung auf Lošinj mit Humor zu überspielen. <a data-li-document-ref="120041807" href="https://www.heute.at/s/149-euro-rechnung-wiener-vergeht-fast-das-lachen-120041807">Die ganze Story hier &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120041877" href="https://www.heute.at/s/26-jaehriger-toetet-frau-22-von-polizei-erschossen-120041877"></a>
    13.06.2024: 149-Euro-Rechnung! Wiener vergeht (fast) das Lachen. In Kroatien explodieren die Preise. Ein "Heute"-Leser versuchte seinen Ärger über eine Restaurant-Rechnung auf Lošinj mit Humor zu überspielen. Die ganze Story hier >>>
    "Heute"-Montage Dalibor Brlek / dpa Picture Alliance / picturedesk.com, Leserreporter