Sahara-Staub färbt Londons Himmel rot

Da staunten die Einwohner von London nicht schlecht. Am Montag färbte sich der Himmel der britischen Hauptstadt kurzerhand rot.

Wie auf dem Mars! Der Himmel färbte sich am Montag in Großbritannien besonders über London rötlich. Als Grund für das Naturschauspiel gilt der Hurrikan "Ophelia". Die Winde sollen Sahara-Sand und Material aus den Waldbränden in Spanien und Portugal in die Luft getragen haben.

Auch die Sonne nahm eine rote Farbe an. Sie konnte in Bristol, Devon und Cornwall bestaunt werden.

Todesopfer

"Ophelia" birgt aber auch Gefahren und forderte in Irland drei Todesopfer. Ein Mann und zwei Frauen wurden in voneinander getrennten Unfällen von Bäumen erschlagen, die auf ihre Autos stürzten. 360.000 Menschen waren außerdem von der Stromversorgung abgeschnitten.

(lu)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Arsenal LondonGood NewsWeltwocheWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen