8:0-Torparty von Salzburg, Sturm und Klagenfurt weiter

Salzburg spaziert ins Achtelfinale
Salzburg spaziert ins Achtelfinalegepa pictures
Titelverteidiger Red Bull Salzburg und Sturm Graz sind ohne Probleme ins Achtelfinale des ÖFB-Cups eingezogen. Austria Klagenfurt musste zittern.

Red Bull Salzburg steigt locker in die dritte Cup-Runde auf, gegen Regionalligisten Kalsdorf gab's eine 8:0-Torparty. Nicolas Seiwald (10.), Rasmus Kristensen (38., Elfer), Nicolas Capaldo (40.), Noah Okafor (44., 53.), Benjamin Sesko (63.), Bryan Okoh (83.) und Maurits Kjärgaard (91.) netzten für die Bullen.

Auch Sturm Graz ließ nichts anbrennen, die Steirer besiegten den VfB Hohenems mit 4:0. Manprit Sarkaria (8.), Niklas Geyrhofer (60.), David Affengruber (68.) und Kelvin Yeboah (91.) schossen die Grazer ins Achtelfinale.

Pacult zittert sich weiter

Peter Pacult und seine Austria Klagenfurt mussten bis in die 92. Minute zittern. Regionalligist St. Johann lieferte einen harten Kampf, ging nach einer Stunde durch einen Elfmeter 1:0 in Führung. Der Bundesligist warf in der Schlussphase alles nach vorne, Thorsten Mahrer (78.) und Markus Pink (92.) drehten das Spiel noch in einen Last-Minute-Aufstieg.

Zweitliga-Klub Lafnitz feierte ein Schützenfest, gegen Schwarz-Weiß-Bregenz gab's ein deutliches 7:0.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen