Salzburger Dorf hisst größte Regenbogenfahne des Landes

Am Samstag ab 16 Uhr wird Österreichs größte Regenbogenfahne in Unken (S) gehisst.
Am Samstag ab 16 Uhr wird Österreichs größte Regenbogenfahne in Unken (S) gehisst.Getty Images/iStockphoto
In der kleinen Pinzgauer Gemeinde Unken wird am Samstag die größte Regenbogenfahne Österreichs gehisst.

Am Samstag ab 16 Uhr wird es bunt in Unken (S). Nachdem Ende Juni eine Regenbogenfahne vom Kirchturm gestohlen wurde, wird nun als Zeichen für Vielfalt und gegen die Diskriminierung von Mitgliedern der LGBTQI-Gemeinschaft eine 36-Quadratmeter große Flagge gehisst - die größte Regenbogenfahne Österreichs!

"Ein unübersehbares Zeichen"

Geplant ist, dass die "Unken Pride" vom Gemeindeamt, wo die Fahne dem Bürgermeister übergeben wird, über die Kirche zum Schloss Oberrain zieht: "Ein unübersehbares Zeichen für ein weltoffenes Unken", erklärt die Salzburger Landesrätin Andrea Klambauer.

Nachdem der Vatikan im Mai erklärt hatte, dass homosexuelle Paare keinen Segen erhalten dürften, hängte Unkens Pfarrer als Reaktion darauf eine Regenbogenfahnen am Kirchturm auf. Doch nur sechs Tage später war die Fahne verschwunden.

"Respekt und Akzeptanz sind grundlegende Eckpfeiler einer liberalen Gesellschaft. Das zeigt sich insbesondere daran, wie wir im Alltag miteinander umgehen. Unsere Stärke liegt in der Vielfalt. Ich lade deshalb jeden ein, am kommenden Samstag diese in Unken zu feiern", so die Neos-Politikerin.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SalzburgUnkenLGBTQHomosexualitätVatikanKatholische KircheRegenbogenparade

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen