Salzburger Festspiele: "Es gibt noch 15.000 Karten"

Festspielhaus Salzburg.
Festspielhaus Salzburg.(Bild: picturedesk.com)
Weniger Aufführungen, weniger Plätze, trotzdem erst zu 80% ausverkauft: Alles anders bei den Salzburger Festspielen im Corona-Jahr 2020.
  • Amra Duric
von
Amra Duric

Die Festspiele gehen heuer coronabedingt von 1. bis 30. August in verkürzter Form über die Bühne. Das ursprüngliche Programm wurde auf 110 Aufführungen reduziert. Doch heuer kommt wohl "jedermann" an Karten. Denn es gibt noch Tickets für praktisch alle Aufführungen.

Jeder dritte Platz bleibt leer

"Es sind noch 15.000 Karten im freien Verkauf verfügbar", erklärte gestern das Pressebüro der Festspiele auf "Heute.at"-Anfrage. Coronabedingt konnten heuer "nur" rund 80.000 Karten angeboten werden. Von den ursprünglich 230.000 aufgelegten Karten wurden bereits 180.000 vor dem Corona-Lockdown verkauft. Diese Tickets mussten rückabgewickelt und die 80.000 neu aufgelegten Karten neu zugeordnet werden.

Für den "Jedermann", der in den Jahren zuvor um diese Zeit schon längst ausverkauft war, gibt es ebenfalls noch vereinzelt Tickets. Wegen der Pandemie und den damit verbundenen Sicherheitsauflagen sind alle Festspielkarten personalisiert, um bei einer Covid-19-Infektion ein schnelles Contact-Tracing zu ermöglichen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. adu TimeCreated with Sketch.| Akt:
SzeneEventsSalzburgOperTobias Moretti

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen