Salzburger Mime Andreas Wimberger stirbt mit 60

Der Schauspieler lebte in München und war unter anderem in den Serien "Um Himmels Willen" und "SOKO München" zu sehen.
Die Schauspielagentur Dietrich – Claudia Spies gab das Ableben des gebürtigen Salzburgers am 23. September bekannt. Über die Todesursache ist zu diesem Zeitpunkt noch nichts bekannt. Andreas Wimberger verstarb bereits am 11. September, er wurde 60 Jahre alt.

Wimberger studierte am Mozarteum in Salzburg erst Klavier und anschließend Schauspiel. Sein Debüt vor der Kamera feierte er im TV-Film "Der Schüler Gerber" (1981, mit Gabriel Barylli in der Titelrolle). In Nebenparts trat Wimberger unter anderem auch in den Serien "Die Rosenheim-Cops", "SOKO München" und "Der Bulle von Tölz" auf.

Seine bekannteste Rolle war jene des Frank Treptow in der ARD-Serie "Um Himmels Willen". Er verkörperte den Kulturreferenten von Kaltenthal 80 Episoden lang (zwischen 2010 und 2019). Wimberger hinterlässt eine Frau und einen Sohn.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-AccountCreated with Sketch. lfd TimeCreated with Sketch.| Akt:
PeopleStarsTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren