Salzburger schoss mit Schrotflinten aus Fenster

(Symbolbild)
(Symbolbild)Bild: Helmut Graf
Ein 52-Jähriger weckte seine Nachbarn am Sonntag auf eine eigenartige Art und Weise. Gegenüber der Polizei stritt der den Vorfall zunächst ab.

Um 4.15 Uhr wurde die Polizei alarmiert: Der Notruf kam aus einem Mehrparteienhaus in Bramberg (Zell am See). Ein 52-Jähriger schoss mit einer Schrotflinte aus seinem Fenster.

Kurzer Test

Als die Beamten beim Verdächtigen anklopften, stritt der den Vorfall zunächst ab. Nachdem aber zwei Schrotflinten in der Wohnung gefunden wurden, konnte er sich nur noch schwer herausreden. Er erklärte dann, dass er die Waffen ausprobieren wollte und aus diesem Grund zwei Schüsse abgegeben hätte.

Gegen den Mann wurde nun ein Waffenverbot ausgesprochen. Außerdem wurde er angezeigt. Verletzt wurde niemand. (slo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Zell am SeeGood NewsSalzburger Festspiele

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen