Salzburger stirbt am letzten Tag auf der Piste

Am Sonntag (15.3.2020) kam es in Dorfgastein zu einem tödlichen Skiunfall.
Am Sonntag (15.3.2020) kam es in Dorfgastein zu einem tödlichen Skiunfall.Bild: picturedesk.com/APA - Symbolbild
Im Salzburger Skigebiet Dorfgastein kam es am Sonntag zu einem tödlichen Skiunfall. Besonders tragisch: Es war der letzte Tag der Skisaison, an dem der 31-Jährige starb.
Am Sonntag kam es am Nachmittag zu einem tödlichen Skiunfall in Dorfgastein, Salzburg. Ein 31-jähriger Pongauer fuhr gegen 18.10 Uhr mit einer Gruppe talwärts. Bei einer Pistenkreuzung kam er aus ungeklärter Ursache rechts von der Piste ab und prallte gegen eine dort befindliche Holzabsperrung.

Er durchbrach diese Absperrung und stürzte rund zehn Meter in den angrenzenden Wald ab. Anwesende Skifahrer alarmierten sofort die Rettungskräfte und leisteten Erste Hilfe. Die Alpinpolizei, Bergrettung sowie der Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Doch für den Skifahrer kam jede Hilfe zu spät. Der 31-Jährige verstarb aufgrund seiner Verletzungen noch an der Unfallstelle. Der Leichnam wurde abtransportiert und der Bestattung übergeben.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
DorfgasteinNewsSalzburgAlpinunfallSkifahren (Hobby)