Samuel Koch auf Wiesn aus Rollstuhl gestoßen

Samuel Koch ist erschüttert.
Samuel Koch ist erschüttert.Bild: picturedesk.com

Der bei der Sendung «Wetten dass...?» schwer verunglückte Samuel Koch hat mit seiner Frau das Oktoberfest besucht. Dort erlebte er nicht nur Erfreuliches.

Samuel Koch besuchte vor einigen Tagen mit seiner Frau Sarah Elena das Münchner Oktoberfest. Die beiden waren beim alljährlichen Almauftrieb in der Käfer-Wiesn-Schänke eingeladen.

Der seit 2010 im Rollstuhl sitzende 30-Jährige kam auf dem Festivalgelände allerdings nur langsam voran, wie die «Bunte» schreibt. Eineinhalb Stunden hätte das Paar bis zur Schänke gebraucht, weil sie ständig angehalten und fotografiert worden seien. Man habe ihn umarmt und gedrückt und einmal sogar aus dem Rollstuhl geschubst, erzählt Koch dem Onlineportal. Es ist offenbar nicht klar, ob es sich dabei um Absicht gehandelt hat.

Bilder auf Instagram zeigen jedoch, dass das Paar den Wiesn-Besuch durchaus auch genossen hat.

Koch denkt an Heilung

Am 4. Dezember 2010 hat Samuel Koch versucht, ein fahrendes Auto auf Sprungfedern zu überspringen – live in der ZDF-Show «Wetten, dass..?». Ein tragischer Sturz führte dazu, dass er seither im Rollstuhl sitzt. Am 28. September feiert der Schauspieler seinen 30. Geburtstag – und er hegt die stille Hoffnung, wieder gesund zu werden. (slo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Muenchener RueckGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen