Sandra Bullock möchte nicht wieder jung sein

Sandra Bullock (51) beneidet ihre jungen Kollegen keinesfalls. Die Schauspielerin glaubt nicht, dass aus ihr heute ein Star geworden wäre. Die Zeit wird immer schnelllebiger und der Druck immer höher und diesem könnte sie nicht Stand halten.

(51) beneidet ihre jungen Kollegen keinesfalls. Die Schauspielerin glaubt nicht, dass aus ihr heute ein Star geworden wäre. Die Zeit wird immer schnelllebiger und der Druck immer höher und diesem könnte sie nicht Stand halten.

"Hätte ich erst jetzt [mit meiner Karriere] angefangen, hätte ich niemals überlebt", erklärte Bullock gegenüber der 'Times'. "Ich habe nicht den Mumm dafür. Ich bin schon belastbar, ich arbeite auch nur alle zwei Jahre. Aber ich habe nicht die innere Stärke, die man heutzutage in diesem Business braucht."

Vieles laufe heute nicht mehr über das Talent - sondern über die richtige Vermarktung. "Ich möchte mich nicht verkaufen, nichts zu privates preisgeben", gab die Oscar-Gewinnerin zu. "Ich finde, die Schauspieler, die gerade anfangen, verkaufen sich selbst, genauso wie ihren Film oder ihr Produkt. Ich kann das nicht. Ich würde dabei versagen."

Unerwarteter Erfolg

Ihre erste große Rolle landete die zweifache Mutter 1993 an der Seite von Sylvester Stallone in 'Demolition Man'. Reine Glückssache, findet sie heute: "Ich war eine verzweifelte Schauspielerin, die plötzlich so einen Riesenfilm machen durfte. Es ist ein Wunder, dass ich in der Erfolgswelle schwimmen konnte, anstand in ihr zu sinken.

Es war ein glücklicher Durchbruch für mich, aber es hatte nichts mit den sozialen Medien zu tun. Niemand wusste etwas über mich, niemanden interessierte es. Ich war nur eine Tagelöhnerin im Hintergrund mit Stretchhosen und einem schlechten Haarschnitt. Es war eine schönere, freundlichere, privatere Zeit damals."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen