Sandsturm verschluckt eine ganze Stadt

Im australischen Bundesstaat Victoria fegte ein Sandsturm über das Land und verschlang eine ganze Stadt.

Dem australischen Wetterdienst "Bureau of Meteorology" zufolge, fegte der Sturm mit 57 Stundenkilometer über die Stadt Mildura hinweg.

Der dortige Flughafen musste daraufhin geschlossen und ein Terminal evakuiert werden. Eine Wetterwarnung wurde herausgegeben.

Eine Augenzeugin schilderte, dass sich der Himmel innerhalb von nur 15 Minuten verdunkelte: Erst verfärbte er sich grau, dann orange und schließlich pechschwarz.

Beängstigende Momente

"Wir hörten den Sturm gegen 17 Uhr kommen. Als wir nach draußen gingen, um nachzuschauen, sahen wir eine riesige orangene Wolke auf uns zukommen", schilderte ein Betroffener gegenüber "theage.com.au".

Nach gut 20 Minuten sei das Schlimmste wieder vorbei gewesen. Der aufgewirbelte Staub lag aber auch nach einer Stunde noch über der Stadt. Laut einem "Bild.de"-Bericht war der Regenmangel der vergangenen Woche für den massiven Sandsturm verantwortlich.

Auf Twitter haben zahlreiche User spektakuläre Bilder geteilt:

(ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
National Australia BankGood NewsWeltwocheChristina Stürmer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen