Sarah Lombardi: Wie geht es eigentlich Alessio?

"Hauptsache Alessio geht es gut" wurde im letzten halben Jahr zum geflügelten Sprichwort, wenn die Trennung zwischen Sarah und Pietro Lombardi zur Sprache gebracht wurde. Doch wie steht es wirklich um das Wohlbefinden des kleinen Bubens. Die 24-jährige Sängerin hat sich jetzt gegenüber dem "Promipool" dazu geäußert.

 


Ein Beitrag geteilt von Sarah lombardi (@sarellax3) am 14. Aug 2016 um 16:43 Uhr




"Hauptsache Alessio geht es gut" wurde im letzten halben Jahr zum geflügelten Sprichwort, wenn die Trennung zwischen zur Sprache gebracht wurde. Doch wie steht es wirklich um das Wohlbefinden des kleinen Bubens. Die 24-jährige Sängerin hat sich jetzt gegenüber dem "Promipool" dazu geäußert.

"Ich weiß es nicht, er ist halt noch sehr klein", so die ehrliche Antwort von Sarah Lombardi auf die schwierige Frage nach dem Gemütszustand des kleinen Alessio. " Ich weiß nicht, was in seinem Kopf so vorgeht, aber ich glaube schon, dass er das auch merkt".

Momentan sei der kleine Bub äußerst sensibel, berichtet sie dem "Promipool": "Er ist derzeit in einer Phase, wo er sehr anhänglich ist und ich darf nicht den Raum verlassen, sonst fängt er direkt an zu schreien".

Dass der ganze Rummel, der in den letzten Monaten rund um die Trennung von ihr und Pietro irgendeinen bleibenden Einfluss auf Alessio haben könnte, glaubt Sarah allerdings nicht. "Ich denke, später wird er sich nicht daran erinnern", hofft sie.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen