Saß am Dach: Feuerwehr rettete verängstigte Katze

Viel zu hoch hinaus wollte eine Kätzchen in Herzogenburg (Bez. St. Pölten) und musste schließlich von der Feuerwehr gerettet werden.

Ein schwarzer Stubentiger kletterte im 10 Meter hohen Dachboden eines Innenstadthauses in Herzogenburg fast bis ganz nach oben und saß dann verängstigt auf einem Dachbalken fest.

Der Besitzer sah keine andere Möglichkeit mehr seine Katze zu retten, als die Feuerwehr um Hilfe zu bitten. Die Florianis waren auch schnell vor Ort und nach der Erkundung wurde die Steckleiter im Dachbodeninnern zusammengebaut und ein Feuerwehrmann stieg zum Kätzchen auf.

Rasch war dieses gefasst und wurde behutsam wieder auf den Boden gebracht. Nach kurzer Einsatzzeit konnte die gerettete Katze wieder an ihren erleichterten Besitzer übergeben werden.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
HerzogenburgGood NewsNiederösterreichFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen