Saudi-Arabien öffnet seine Straßen für Frauen

Im erzkonservativen und streng islamischen Königreich Saudi-Arabien dürfen Frauen ab Sonntag offiziell Autofahren.

Für europäische Gesellschaften unvorstellbar – doch im Königreich Saudi-Arabien gilt bis heute ein Fahrverbot für Frauen. Das wird nun geändert: Ab Sonntag (24.6.) darf dort auch Frauen offiziell eine Fahrerlaubnis erteilt werden.

Kronprinz Mohammed bin Salman, der sein Reich programmatisch in ein "normales Land" umgestalten will, hatte im September letzten Jahres eine Kommission mit dem Vorhaben beauftragt. Und dieses soll jetzt entsprechend umgesetzt werden.

Vorsichtige gesellschaftliche Öffnung

Ganz leicht wird den Damen das Führen eines Fahrzeuges jedoch nicht gemacht: Mindestens 90 Fahrstunden müssen Frauen, die bisher noch in keinem Auto saßen, nehmen – erst danach dürfen sie selbst ans Steuer. Wer zumindest Erfahrung als Beifahrerin sammeln konnten, muss nur 30 Fahrstunden vorweisen, um zum Fahrer aufzusteigen.

Wenigstens hinterm Steuer können also demnächst auch Frauen die Richtung vorgeben – wenn schon sonst kaum irgendwo in dem streng patriarchisch geführten Königreich.

Im Video: Der erste Autosalon nur für Frauen in Saudi-Arabien eröffnet:

Die Bilder des Tages:

(glom)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen