Sauer(kraut) macht nicht nur lustig …

Sauerkraut selber machen, das ist einfacher als man denkt.
Sauerkraut selber machen, das ist einfacher als man denkt.Bild: LK OÖ
… sondern ist auch gesund. Fermentieren liegt im Trend. Und wir sagen, wie und wo man es lernen kann.

Fermentieren ist eine der ältesten und eine der einfachsten Methoden, Gemüse haltbar zu machen. Die Milchsäuregärung ist eine uralte Tradition, die derzeit ein absolutes Revival erlebt – egal, ob z.B. Sauerkraut oder eingelegte Salzgurken.

Und das nicht nur, weil es gut schmeckt, sondern weil es auch noch supergesund ist: Die Nährstoffdichte von milchsauer eingelegtem Gemüse bringt die moderne Ernährungswissenschaft zum Schwärmen: Denn gerade in der frischgemüse- und salatarmen Winterzeit versorgt uns Fermentiertes mit wertvollen Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und natürlichen Enzymen.

Milchsaures Gemüse ist leichter verdaulich, hält den Darm in Schwung und sorgt für eine gute Immunabwehr.

Weiterer Pluspunkt: Fermentiertes ist frei von Konservierungs- und Zusatzstoffen. Alles, was man braucht, ist: Gemüse, Salz, Gärgefäße.

In Kursen bekommt man beigebracht, wie es geht

Wie es genau geht, welches Gemüse sich eignet, welche Gefäße, Gewürze etc. man braucht, das alles wird einem in einem Do-it-yourself-Seminar der oö. Seminarbäuerinnen gezeigt. Damit werden Sie zum Fermentier-Profi!

Gemeinsam mit der Seminarbäuerin wird geschnitten, eingesalzen und eingestampft. Vom klassischen Sauerkraut bis hin zum trendigen Kimchi (asiatisches Fermentier-Gemüse). Infos und Termine gibt es online: www.seminarbaeuerinnen-ooe.at. Oder unter Telefon 050/6902-1500.

Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichSV Essling

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen