Welt

Sauna-Brand in Südkorea fordert 29 Opfer

Eine Feuersbrunst in einer südkoreanischen Sauna hat 29 Menschen in den Tod gerissen. Mehrere Verletzte sind noch nicht außer Lebensgefahr.

Heute Redaktion
Teilen

In der Nacht auf Donnerstag (Ortszeit) ist in einem Sportzentrum in der südkoreanischen Stadt Jecheon südöstlich der Hauptstadt Seoul ein verheerendes Feuer ausgebrochen. Mindestens 29 Menschen kamen ums Leben, 26 Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Einige Opfer sind noch nicht außer Lebensgefahr.

Laut der Polizei habe man alleine in der öffentlichen Sauna im zweiten Stock des achtstöckigen Gebäudes 20 Leichen gefunden.

Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap berichtet, soll das Feuer in einem Fahrzeug ausgebrochen sein, das auf einem Parkplatz im Erdgeschoß des Gebäudes geparkt war. Die genaue Brandursache wird noch ermittelt.

Die Bilder des Tages

1/77
Gehe zur Galerie
    <strong>15.06.2024: Flammen-Inferno in Wien-Favoriten.</strong> In Wien-Favoriten kam es in der Nacht auf Samstag zu einem Wohnungsbrand. 11 Personen mussten behandelt werden. <a data-li-document-ref="120042504" href="https://www.heute.at/s/flammen-inferno-in-wien-feuerwehr-rettet-bewohner-120042504">Alle Infos &gt;&gt;</a>
    15.06.2024: Flammen-Inferno in Wien-Favoriten. In Wien-Favoriten kam es in der Nacht auf Samstag zu einem Wohnungsbrand. 11 Personen mussten behandelt werden. Alle Infos >>
    Leserreporter

    (red)