Säure-Attacken schockieren London

Symbolbild
SymbolbildBild: Fotolia
Zwei Männer auf Motorrollern versetzten die britische Hauptstadt in Angst und Schrecken. Ihre Waffe: ätzende Säure.

Binnen 90 Minuten wurden am Donnerstagabend fünf Menschen auf offener Strasse angegriffen. Auf gestohlenen Mopeds fuhren zwei Männer durch die Gegend und sprühten ihnen Säure ins Gesicht.

Eines der Opfer soll sogar "lebensverändernde Verletzungen" erlitten haben. Der erste Angriff soll gegen 22:25 Ortszeit passiert sein. Auf der Hackney Road wurde einem Mopedfahrer Säure ins Gesicht geschüttet. Ein Täter schnappte sich das Fahrzeug und flüchtete damit. Das 32-jährige Opfer liegt derzeit im Spital.

Fünf Verletzte

Die Angreifer fuhren mit dem Motorrollern Richtung Süden und attackierten im 15-Minuten-Takt drei weitere Opfer. Das vierte erlitt dabei schwerwiegende Verletzungen im Gesicht.

Der letzte Angriff fand im Nordosten Londons statt. Gegen 23:37 wurde erneut ein Mopedfahrer mit Säure besprüht. Der Motorroller wurde wieder gestohlen.

Suche nach Zeugen



Die Polizei in London ist nun auf der Suche nach Zeugen. Noch am selben Abend wurde ein Teenager festgenommen. Er wird wegen Raub und schwerer Körperverletzung verdächtigt. Ob es sich dabei auch um einen der Säure-Angreifer handelt ist noch nicht klar. Das Motiv der Täter ist ebenfalls nicht bekannt.

Dem Guardian berichtete eine Zeugin vom Polizeieinsatz nach der Attacke. Einem Opfer wurden mehrere Fünf-Liter-Kanister über den Kopf geschüttet. Das Opfer konnte aber selbstständig in den Rettungswagen steigen. (ds)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Arsenal LondonGood NewsWeltwocheAngriff

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen