SC Wr. Neustadt steigt ab, Stadt haftet für Schulden

Schneeberger würde den Verein im Notfall auffangen.
Schneeberger würde den Verein im Notfall auffangen.Bild: GEPA-pictures.com, heute.at
Der SC Wr. Neustadt akzeptiert Lizenzentzug und Abstieg in die Regionalliga Ost, die Stadt übernimmt indes die Haftung für die Schulden des Vereins.
Der Gemeinderat von Wiener Neustadt stimmte am Montag über eine Haftübernahme der Schulden des SC Wiener Neustadt ab – die Fraktionen gaben grünes Licht. Die Stadt haftet damit für die rund 250.000 Euro Schulden des Vereins.

Klar ist seit Montag damit auch, dass der SC kommende Saison in der Regionalliga Ost spielen wird. Nachdem ein Einspruch beim Protestkomitee gegen den verhängten Zwangsabstieg nichts brachte, verzichtet der Verein auf den Gang vor das Ständig Neutralen Schiedsgericht – dieser wär noch bis heute möglich gewesen.

Neustart steht an

"Nach dem Verzicht auf einen weiteren Einspruch gegen den Lizenzentzug war klar, dass der Neustart des Vereins in der Regionalliga erfolgen soll. Das muss nun unser aller Ziel sein. Gleichzeitig gilt es, einen geordneten Wechsel des Vorstandes zu ermöglichen", so Bürgermeister Klaus Schneeberger und Sportstadtrat Philipp Gerstenmayer via Aussendung.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Voraussetzung für die Übernahme der Haftung ist allerdings ein geregelter Spielbetrieb in der Regionalliga. Wenn das nicht gelingt, erlischt die Haftung. Sollte die Stadt tatsächlich haften müssen, wird das als Sportförderung betrachtet. Während das neue Stadion in Wr. Neustadt wie geplant noch im Sommer fertig wird, steht der SC vor einer sportlichen Baustelle: Aktuell hat man weder Trainer noch gestandene Spieler. (min)

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wiener NeustadtNewsNiederösterreichSport-Tipps

CommentCreated with Sketch.Kommentieren