Umwelt-Alarm in Ried! An der Oberach schäumt es

Passanten schlugen Dienstag Alarm: Auf der Oberach wurde ein kilometerlanger Schaumteppich gesichtet. Noch weiß man nicht, was da im Wasser schwimmt.
Dienstag, gegen 10 Uhr. Passanten meldeten der Bezirkshauptmannschaft Ried die besorgniserregende Entdeckung. Entlang der Oberach – die durch das Stadtgebiet von Ried fließt – hatte sich ein enormer Schaumteppich gebildet.

Vor Ort stellten Einsatzkräfte fest, dass sich der Schaumfilm über eine Distanz von 2,5 Kilometer erstreckte. Ein Umweltexperte der Polizeiinspektion Aurolzmünster wurde mit den Erhebungen beauftragt und entnahm eine Gewässerprobe, wie es seitens der Polizei heißt.

Die Proben werden derzeit im Landeslabor der OÖ Landesregierung analysiert bzw. ausgewertet. Die Ergebnisse stehen noch aus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Oberach als zweitgrößter Nebenfluss der Antiesen (42 Kilometer lang) ist laut OÖ. Fischereiverband der Forellenregion zu zuordnen.

Ein eventuelles Fischsterben konnte vorerst nicht festgestellt werden. Fischer werden allerdings weitere Kontrollen durchführen.



(cru)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
Ried im InnkreisNewsOberösterreichUmweltFische

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen