Schafbesitzer erschlägt Hund, weil er Tiere biss

Der Hund biss mehrere Schafe und wurde vom Schafbesitzer erschlagen.
Der Hund biss mehrere Schafe und wurde vom Schafbesitzer erschlagen.Bild: iStock/Symbolbild
Ein freilaufender Hund drang im Lungau in ein Schafgehege ein und biss mehrere Tiere. Der Schafbesitzer griff daraufhin zu einem Hammer und tötete den Vierbeiner.
Wie die Salzburger Polizei berichtet, war der Hund am frühen Morgen des 1. Jänner im Lungau entlaufen.

Als der Vierbeiner bei einem Schafgehege vorbeikam, schlüpfte er durch einen Zaun in das Gehege. Anschließend biss der Hund zwei Schafe an den Beinen und verletzte sie dabei.

Mit Hammer Hund erschlagen

In diesem Moment kam der 49-Jährige Schafbesitzer zum Gehege, griff zu einem nahegelegenen Hammer und schlug damit auf den Hund ein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Dabei wurde der Vierbeiner laut Polizei tödlich getroffen. Der 49-Jährige wurde bei der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.



Nav-Account heute.at Time| Akt:
SalzburgNewsÖsterreichPolizeiHund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen