Schalke-Hoffnung auf ein Wunder schwindet nach 0:0

Schalke (im Bild Bentaleb) konnte auch gegen Mainz nicht siegen
Schalke (im Bild Bentaleb) konnte auch gegen Mainz nicht siegenimago-images
Schalke steht wohl endgültig vor dem Abstieg aus der deutschen Bundesliga. Im Kellerduell mit Mainz gab es nur ein 0:0.

Die Königsblauen hofften einmal mehr auf einen Trainereffekt. Mit Dimitrios Grammozis stand gegen Mainz bereits der fünfte Cheftrainer an der Seitenlinie. Doch die Hoffnungen auf ein Wunder erfüllten sich nicht. Nach der Punkteteilung liegt Schalke in der Tabelle acht Punkte hinter dem Vorletzten Bielefeld. Mainz und Hertha BSC halten wie die Arminia ebenfalls bei 18 Punkten.

Zehn Runden sind noch zu spielen. Der einzige Saisonsieg gelang den "Knappen" am 9. Jänner mit einem 4:0 gegen Hoffenheim. Als nächster Gegner wartet am kommenden Samstag auswärts Wolfsburg. Im Spiel gegen Mainz saß ÖFB-Legionär Alessandro Schöpf auf der Bank. Beim Gegner fehlte Karim Onisiwo verletzt (Oberschenkel-Probleme), Kevin Stöger wurde in der 89. Minute eingewechselt. Philipp Mwene spielte durch.

Am Samstag steigt um 18.30 Uhr der Bundesliga-Hit zwischen Bayern und Dortmund. Leverkusen gastiert zuvor bei Gladbach, Wolfsburg bei Hoffenheim. Freiburg hat Leipzig zu Gast, Frankfurt empfängt Stuttgart, Hertha BSC trifft auf Augsburg (alle 15.30 Uhr).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportDeutsche BundesligaSchalke 04Mainz 05

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen