Schalko holt aus: "Großteil Debile und Nazis"

Bild: Florian Bauer

Seine Filme wie "Braunschlag" sind bekannt für bitterbösen Humor und bissige Gesellschaftskritik - jetzt platzte ORF-Regisseur David Schalko der Kragen, er holt zum Rundumschlag aus.

Seine Filme wie "Braunschlag" sind bekannt für bitterbösen Humor und bissige Gesellschaftskritik – jetzt platzte ORF-Regisseur David Schalko der Kragen, er holt zum Rundumschlag aus.

"Warum sollte man sich über ein Land aufregen, das von jeher zu einem Großteil aus Debilen und Nazis bestand? Jetzt fehlt noch die Gewaltbereitschaft, dann ist Österreich bei sich", postet er auf Facebook. "Österreich ist eine Verwechslungskomödie, bei der es nichts zu lachen gibt."

Deutliche Worte auch für die FPÖ-Sympathisanten und deren Auftritt vor der Flüchtlings-Notunterkunft Erdberg. "Da kommt einem nur noch das Kotzen. Alle FPÖ-Nazis auf ein Boot und übers Mittelmeer schicken."

FP-Chef Heinz-Christian Strache reagiert erbost: "Verachtenswert!" Und die FP-nahe Webseite unzensuriert.at widmete Schalko einen bösen Artikel.

Die Antwort folgte prompt: "Liebe Debile und Nazis, die Zeitung, die Ihr lest, sollte korrekterweise unzensiert.at heißen. ,unzensuriert‘ gibt es als ‚hochdeutsches‘ Wort eigentlich nicht. Die Sprache des deutschtümelnden Herrenmenschen ist die österreichische Umgangssprache."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen