Schanigärten: Stadt will Lösung für alle erarbeiten

Einen Tag vor dem Schanigarten- Gipfel hatte City-Bezirkschef Markus Figl (ÖVP) noch Alarm geschlagen: Die Sommer-Sperrstunde bis 24 Uhr sei "ein Schlag ins Gesicht der Bewohner".

Einen Tag vor dem Schanigarten- Gipfel hatte City-Bezirkschef (ÖVP) noch Alarm geschlagen: Die Sommer-Sperrstunde bis 24 Uhr sei "ein Schlag ins Gesicht der Bewohner".

Bis zum runden Tisch am Donnerstag hatten sich die Gemüter wieder beruhigt: "Konstruktiv und sachlich" beurteilten die Teilnehmer die Gespräche. Nach den heißen Debatten um Ganzjahres-Schanigärten, Heizschwammerl und Lärmbelästigung für die Anrainer will Stadträtin (SPÖ) "einen Kompromiss erarbeiten, den möglichst alle mittragen können". Der Fahrplan dafür soll noch vor dem Sommer stehen.

gem

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen