Scharfe Kritik an Instagram-Version für Kinder

"Die Realität ist, dass Kinder online sind": Facebook-CEO Mark Zuckerberg in einer Videokonferenz.
"Die Realität ist, dass Kinder online sind": Facebook-CEO Mark Zuckerberg in einer Videokonferenz.Getty Images
Spannende Spielereien, tolle Technik, fürchterliche Flops im Digital-Telegramm. Jeden Tag der Woche liefert "Heute" drei aktuelle Kurzmeldungen.

So18. April 2021

Kritik an Insta für Kinder

In einem offenen Brief haben Kinderschützer aus der ganzen Welt den Facebook-Chef Mark Zuckerberg aufgefordert, seine Pläne für eine Kinderversion der Online-Plattform Instagram aufzugeben. Rund hundert Gruppen und Einzelpersonen unterzeichneten die am Donnerstag veröffentlichte Botschaft, darunter auch die Organisation "Campaign for a Commercial-free Childhood" (CCFC). Instagram nutze die Angst junger Menschen, etwas zu verpassen und den Wunsch nach Anerkennung durch Gleichaltrige, heißt es in dem Brief. "Der unerbittliche Fokus der Plattform auf das Aussehen, die Selbstdarstellung und die Vermarktung stellt eine Herausforderung für die Privatsphäre und das Wohlbefinden von Jugendlichen dar", teilten die Unterzeichner mit. Instagram erlaubt wie der Mutterkonzern Facebook nur Nutzern ab einem Alter von 13 Jahren den Zugang zu seiner Plattform. Der Facebook-Konzern prüft derzeit die Einführung einer Kinderversion des Netzwerks für Kinder und Jugendliche unter 13 Jahren. Facebook verteidigte gegenüber der Nachrichtenagentur AFP die Pläne: "Die Realität ist, dass Kinder online sind", sagte Sprecherin Stephanie Otway. "Sie wollen mit ihrer Familie und ihren Freunden in Verbindung treten, Spaß haben und lernen, und wir wollen ihnen helfen, das auf eine sichere und altersgerechte Weise zu tun."

Scharfe Kritik an Kinderversion von Instagram.
Scharfe Kritik an Kinderversion von Instagram.iStock

Zwischenbilanz der Aspire Zukunftsmillion

Nach vier Wochen Laufzeit sind bereits mehr als 300.000 Euro der Aspire Zukunftsmillion für Aus- und Weiterbildungskurse umgesetzt – 500 Personen haben bislang die Chance auf deutlich vergünstigte zeitgemäße Weiterbildung genützt. Die Zwischenbilanz zeigt, dass Digitalisierungs-Kurse aktuell besonders gefragt sind. Bei den Trainings auf den Top-Plätzen sind Bewerbungstrainings, "Life design", das "Sechs Monate Compliance Wissens-Abo" und "Microsoft Cloud Azure Fundamentals". Die gute Nachricht: Knapp 690.000 Euro liegen noch im Fördertopf – bares Geld für Kurse und Trainings. Interessierte können sich auf https://zukunftsmillion.jetzt/ registrieren, ein persönliches Bildungsprofil anlegen und damit Aspire-Punkte sammeln. Für diese Punkte kann man direkt deutlich vergünstigte Kurse buchen oder Gutscheine holen. Eingelöst werden können die Gutscheine bei den Aspire-Töchtern ARS – Akademie für Recht, Steuern und Wirtschaft, ETC – Enterprise Training Center, ibis acam, KAOS Bildungsservice und Fastlane. Die Zukunftsmillion ist mit einer Million Euro dotiert und damit die größte private Bildungsinvestition Österreichs.

Vorstand Michael Swoboda freut sich über die tolle Zwischenbilanz der Zukunftsmillion.
Vorstand Michael Swoboda freut sich über die tolle Zwischenbilanz der Zukunftsmillion.APA Fotoservice Schedl

Cybertrap sackt 1,62 Millionen ein

Der Wiener Softwarehersteller Cybertrap hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2015 in der D-A-CH-Region zum Marktführer in puncto Deception-Technologie entwickelt. Das Unternehmen treibt seine Wachstumsstrategie jetzt mit dem verstärkten Ausbau von Vertriebspartnerschaften weiter voran und konnte dafür Investoren mit Branchenexpertise gewinnen, die auf das Potenzial von Cybertrap setzen. Das Potenzial dieser Technologie als ein Segment der Wachstumsbranche Cybersecurity ist durch die Digitalisierung enorm gestiegen, das wissen die Investoren Clemens Foisner, Jürgen Kraupa und Adi Reschenhofer, die selbst erfolgreich Unternehmen im Cybersecurity-Bereich entwickelt haben und neben der Finanzierung in der Höhe von 1,62 Millionen Euro auch ihre Branchenexpertise ins Unternehmen einbringen. Reschenhofer unterstützt Cybertrap operativ im Vertrieb, während Foisner und Kraupa ihre Erfahrungen und Kontakte ins Business Development einbringen.

Franz Weber, CEO der Cybertrap Software GmbH.
Franz Weber, CEO der Cybertrap Software GmbH.Cybertrap, Sabine Penz

Sa17. April 2021

Diskonter startet Frühjahrsputz zum "Hofer-Preis"

Für den anstehenden Frühjahrsputz bringt der Diskonter ab 19. April neue Produkte zum "Hofer-Preis". Mit dabei: Der 2in1 Staubsauger (54,99 Euro) mit einer Akku-Laufzeit von bis zu 38 Minuten. Das kabellose Gerät bietet zwei Geschwindigkeitsstufen. Der abnehmbare Handstaubsauger ist zudem mit einer praktischen Fugendüse ausgestattet. Wer etwas mehr Watt benötigt, ist mit dem Zyklonen Akku-Hand- und Stielsauger (69,99 Euro) gut beraten. Mit einer Akku Leistung von bis zu 35 Minuten saugt auch er im Nu den Wohnraum sauber. Wer sich aber in der Zwischenzeit gerne etwas Anderem widmet, greift am besten zum Saugroboter (199 Euro), der dank spezieller Eck- und Kantenreinigungsbürste bis in jedes Eck gründlich reinigt. Dank intelligenter Sensoren entfernt der kleine Helfer Schmutz auch unter Möbeln wie Sofas, Tischen und Stühlen. Ebenso im Angebot: Das Akku-Fensterreinigungsgerät (24,99 Euro) und Hand-Dampfreiniger (69,99 Euro).

Für den anstehenden Frühjahrsputz bringt der Diskonter ab 19. April neue Produkte zum "Hofer-Preis".
Für den anstehenden Frühjahrsputz bringt der Diskonter ab 19. April neue Produkte zum "Hofer-Preis".Hofer

Xiaomi mit Erfolg beim Mi Fan Festival 2021

Xiaomi hat mit mehr als 70 Online-Plattformen und 300 Offline-Partnern in 59 Märkten zusammengearbeitet, um das Mi Fan Festival (MFF) mit einer globale Shopping-Initiative ab dem 6. April zu feiern. Bis zum 12. April wurden in allen Überseemärkten, ohne Indien miteinzuberechnen, an die 3,05 Millionen Smartphones und 1,94 Millionen Ecosystemprodukte verkauft. Fast 794.000 Home-Automation-Produkte und 799.000 Wearables wurden weltweit verkauft. Lei Jun, Gründer, Vorsitzender und CEO von Xiaomi: "Wenn ich auf die letzten elf Jahre zurückblicke, glaube ich, dass das, was für Xiaomi wirklich wichtig ist, dass wir einen ganz anderen Weg gewählt haben, nämlich mit unseren Nutzern für immer eine Freundschaft zu schließen. Wir haben mehr als einmal schwierige Momente erlebt und unsere Mi Fans haben uns jedes Mal ihre Freundschaft mit der selbstlosesten Unterstützung und Hilfe bewiesen."

Xiaomi feierte einen Erfolg mit seinem Fan Fest.
Xiaomi feierte einen Erfolg mit seinem Fan Fest.Reuters

Fujitsu ruft wieder zu seinen "Partnertagen"

Am 11. und 12. Mai finden die diesjährigen Fujitsu Partnertage virtuell statt. Unter dem Motto „Gemeinsam in die Zukunft“, stehen auf der diesjährigen Veranstaltung insbesondere die Anforderungen der Digitalisierung und damit verbundene Veränderungen sowie das daraus resultierende Potenzial für den Channel im Fokus. Fujitsu blickt im Rahmen des virtuellen Partnertags 2021 am Dienstag, den 11. Mai ab 15 Uhr mit seinen Channel-Partnern "gemeinsam in die Zukunft". Das Highlight des ersten Tages ist die gemeinsame Keynote des renommierten Physikers und Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar und Santosh Wadwa, Head of Product Channel Sales CE bei Fujitsu. Sie werden einen spannenden Ausblick in die Zukunft geben. Des weiteren erwarten die Teilnehmer Informationen zu den IT-Trends und Marktentwicklungen, regionale Themen und die gemeinsame, erfolgreiche Zusammenarbeit in diesem Geschäftsjahr.

Auf den Fujitsu Partnertagen 2021 geht es "gemeinsam in die Zukunft".
Auf den Fujitsu Partnertagen 2021 geht es "gemeinsam in die Zukunft".Reuters

Fr16. April 2021

Kampagne zur Merkur-Billa-Fusion

Die Merkur-Filialen zeigen sich nun als Billa Plus, Mitarbeiter wuchsen zusammen, Produkte stehen in den gemeinsamen Regalen. Nun folgt die Kampagne mit der Werbekampagne PKP BBDO, "die die Aufbruchsstimmung so richtig erlebbar macht", heißt es. Alles beginnt natürlich mit der Liebe auf den ersten Blick. In einem abschließenden Merkur TV-Spot, der als Teaser für die Kampagne fungierte, sehen die Zuschauer, wie eine junge Frau mit dem Umzugsstress zu kämpfen hat. Die anfänglich nicht so einfache Veränderung weicht jedoch bald Herzklopfen, zwischen ihr und ihrem neuen Nachbarn funkt es. Der im Schaltzeitraum anschließende TV-Spot von Billa greift das Thema auf und erzählt die Geschichte weiter. Zwischen Mann und Frau hat es nicht nur kurz gefunkt, beide sind fix zusammen und heiraten. Im TV-Spot spürt man die Freude, die Aufbruchsstimmung, die Familie und das Miteinander. Diese Emotionen greift auch der Kampagnen-Song "You Make My Dreams" von Daryl Hall & John Oates auf und bringt mit seinem eingängigen 80er-Sound Lebendigkeit und Partystimmung rein, lässt den Kitsch aber vor der Haustür. Die Kampagne ist von TV bis zum Flugblatt über viele Kanäle hinweg erlebbar.

A1 gibt ein 5G-Update

A1 versorgt bereits mehr als 3,8 Millionen Menschen in ganz Österreich mit der neuen Mobilfunk-Generation 5G, gibt das Unternehmen bekannt. Alleine seit Anfang des Jahres hat A1 rund 1.000 neue 5G Standorte in Betrieb genommen und bringt damit mobiles Breitband sowohl in die großen Städte als auch in ländliche Regionen. Das größte Glasfasernetz Österreichs erstreckt sich bereits über mehr als 61.000 Kilometer. "Erst mit einem flächendeckenden und hochqualitativen Zugang zu digitalen Medien, Services und Geschäftsmodellen lässt sich das volle Potenzial der Digitalisierung in Österreich entfalten. Wir tragen als Unternehmen aktuell noch mehr Verantwortung, denn die digitale Infrastruktur, in die wir jährlich rund 450 Mio. EUR allein in Österreich investieren, ist die Grundlage für künftiges Wachstum, höhere Innovationskraft und neue Perspektiven im ländlichen Raum", sagt A1 Group CEO Thomas Arnoldner.

Zügiger Ausbau: A1 versorgt bereits 3,8 Millionen ÖsterreicherInnen mit 5G.
Zügiger Ausbau: A1 versorgt bereits 3,8 Millionen ÖsterreicherInnen mit 5G.APA / Krisztian Juhasz

HP rüstet sein Z by HP-Lineup auf

HP Inc. rüstet sein Z by HP-Lineup auf: Die Einsteigermodelle der Produktreihe wurden allesamt hinsichtlich ihrer GPU-Performance signifikant verbessert, darunter die HP Z1 Tower G8, HP Z2 Small Form Factor G8 und Z2 Tower G8 Modelle. Kreative Profis bekommen so die richtigen Technologien und Tools an die Hand, um produktiv zu sein, sich zu vernetzen und mit Kollegen zusammenzuarbeiten – egal, ob zu Hause oder im Büro. Darüber hinaus ist Z by HP mit den neuesten Technologien von den in der Kreativ-Community gängigen Anbieter NVIDIA und Samsung ausgestattet. HP ermöglicht damit bereits mit seinen Einsteigermodellen 3D-Technologie für Workflows und fortschrittliche Visualisierungsmöglichkeiten. Für die notwendige IT-Security ist dabei jederzeit gesorgt: Dank fortschrittlicher Security-Features können IT-Abteilungen – auch in hybriden Arbeitsumgebungen – jederzeit Endgeräte, Daten und Identitäten schützen. Der HP Z1 Tower G8 ist in Österreich ab dem 10. Mai um 2.049 Euro verfügbar, der HP Z2 Small Form Factor G8 um 1.299 Euro und der HP Z2 Tower G8 um 1.349 Euro.

Neue Z by HP-Desktops heben Performance mit NVIDIA auf ein neues Level, so das Unternehmen.
Neue Z by HP-Desktops heben Performance mit NVIDIA auf ein neues Level, so das Unternehmen.HP

Do15. April 2021

Impf-Sticker für WhatsApp

WhatsApp gibt ein neues Sticker-Set mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit der Bezeichnung "Vaccines for All" (Impfstoff für alle) heraus, heißt es am Blog des Messengers. Die Sticker sollen "eine spaßige und kreative Möglichkeit bieten, anderen die Freude und Erleichterung über die COVID-19-Impfstoffe und die damit einhergehenden Hoffnungen und Chancen mitzuteilen und auch den Helden im Gesundheitswesen Anerkennung für ihre lebensrettende Arbeit in diesen langen und schwierigen Zeiten auszusprechen". Über eigene "Helplines" bekommen Nutzer außerdem genaue Informationen zu Impfstoffen und Impfanmeldungen zugestellt.

Sonos und Audi kündigen Partnerschaft an

Audi und Sonos haben bei der Vorstellung des Audi Q4 e-tron in München eine neue Premium-Audio-Partnerschaft angekündigt. Im Rahmen der Partnerschaft werden der Q4 e-tron und weitere Modelle wie der A1, Q2 und Q3 mit einem von Sonos abgestimmten Premium-Klangerlebnis ausgestattet. Dies ist die erste Partnerschaft von Sonos im Automobilbereich und "unterstreicht das Engagement von Sonos, seinen Kund:innen überall einen großartigen Klang bieten zu wollen", so Sonos. Sonos-CEO Patrick Spence zu diesem Schritt: "Unser Ziel ist es, das weltweit führende Unternehmen für Klangerlebnisse zu sein. Das bedeutet, den Hörern die Möglichkeit zu bieten, großartigen Sound zu erleben, wo immer sie auch sind. Mit Audi haben wir einen Partner gefunden, der unsere Vision und unseren Ansatz teilt - ein Unternehmen, das Innovation und Design genauso schätzt wie Sonos. Wir sind stolz darauf, heute dieses von Sonos abgestimmte Premium-Klangerlebnis im Innenraum des Q4 e-tron vorstellen zu dürfen."

Beim Wandern etwas Gutes tun

SummitLynx ist ein digitales Gipfelbuch und Tourenbuch, in dem User ihre Wanderungen und Bergerlebnisse festhalten. In den 45 Partnerregionen in Österreich, Deutschland und Italien können sie zusätzlich Wandernadeln sammeln. Basis der Zusammenarbeit mit One Tree Planted ist eine besondere Form einer Wandernadel. Wenn ein Nutzer seinen hundertsten Eintrag mit der App macht, wird er mit einem virtuellen Abzeichen ausgezeichnet. Gleichzeitig fließt das Geld für einen Baum in den Spendentopf für One Tree Planted. Mit der SummitLynx App kann man Einträge an Zielen wie Berggipfeln, -seen oder -hütten machen und so sein persönliches Outdoor-Tagebuch führen. "Sobald ein Nutzer seinen hundertsten Eintrag macht, kommt das Geld für einen Baum in den Spendentopf. Dabei werden bereits bestehende Einträge mitgezählt, damit unsere User das vorgegebene Ziel noch schneller erreichen", so Geschäftsführer Michael Tritscher. One Tree Planted betreibt Baumpflanzprojekte auf allen Kontinenten. Das Ziel der Organisation ist es, mit Hilfe der Aufpflanzung von Wäldern für ein gesünderes Klima zu sorgen, die negativen Auswirkungen des Klimawandels zu reduzieren und die Biodiversität zu schützen. 2020 wurden 10 Millionen Bäume durch One Tree Planted gepflanzt.

Sobald ein Nutzer seinen hundertsten Eintrag macht, kommt das Geld für einen Baum in den Spendentopf.
Sobald ein Nutzer seinen hundertsten Eintrag macht, kommt das Geld für einen Baum in den Spendentopf.One Tree Planted

Mi14. April 2021

Neue Surface-Geräte kommen

Microsoft hat Surface Laptop 4 angekündigt. Das Nachfolger-Modell im bekannten Design gibt es wahlweise mit Intel Core Prozessor oder AMD Ryzen Chip Surface Edition. Surface Laptop 4 wird in Österreich ab einem Preis von 1.128 Euro ab dem 27. April 2021 erhältlich sein und ist ab sofort vorbestellbar.  Zudem ist Surface Duo ab sofort für Unternehmenskunden in Österreich erhältlich. Die neuen Surface Headphones 2+ for Business mit Microsoft Teams Zertifizierung werden ab 11. Mai 2021 zum Preis von 329,99 Euro für Unternehmenskunden verfügbar. Es wurden darüber hinaus zwei für Microsoft Teams zertifizierte Headsets, ein Speaker und eine Webcam vorgestellt. Das neue PC-Zubehör wird im Sommer für Privat- und Firmenkunden verfügbar. 

Surface Duo ab sofort auch in Österreich für Unternehmenskunden verfügbar.
Surface Duo ab sofort auch in Österreich für Unternehmenskunden verfügbar.Microsoft

Google-Entwicklerkonferenz I/O ist zurück

Die Entwicklerkonferenz I/O ist nach einem Jahr Pause wieder zurück und findet 2021 komplett digital statt. Wie CEO Sundar Pichai vergangene Woche angekündigt hat, wird die I/O dieses Jahr vom 18. bis zum 20. Mai stattfinden und ist offen für alle Interessierten.

Google-CEO Sundar Pichai kündigt die Entwicklerkonferenz I/O an.
Google-CEO Sundar Pichai kündigt die Entwicklerkonferenz I/O an.picturedesk.com

Neuer FRITZ!Repeater 6000

Mit dem neuen FRITZ!Repeater 6000 bringt AVM ein neues Top-Modell auf den Markt, das Wi-Fi 6 mit intelligenter Mesh-Technologie vereint. Mit drei Funkeinheiten und 12 Antennen ist der neue Triband-Repeater ein Meisterwerk in der Wi-Fi-6-Klasse und hebt das heimische WLAN aufs nächste Level. Der neue FRITZ!Repeater sorgt für eine extrem stabile und reichweitenstarke Abdeckung. Selbst bei vielen gleichzeitig laufenden Streaming- und Gaming-Anwendungen funktioniert das WLAN stets reibungslos – beispielsweise bei Videokonferenzen aus dem Homeoffice, während parallel ein 4K-Stream läuft und die Kinder online unterrichtet werden. Im Zusammenspiel mit einer FRITZ!Box baut der FRITZ!Repeater 6000 mittels intelligenter Mesh-Technologie ein nahtloses WLAN auf. So sind selbst in großen Wohnungen und bei verwinkelten baulichen Gegebenheiten alle Geräte immer optimal mit WLAN versorgt: vom Laptop und Smartphone über den Smart TV bis hin zur Spielkonsole. Über den 2,5-GBit/s- sowie den 1-GBit/s-Port lassen sich die Daten zudem per LAN schnell im Heimnetz verteilen. Der FRITZ!Repeater 6000 krönt das umfassende Angebot von AVM für die modulare Erweiterung des Zuhauses mittels WLAN Mesh. Bei Bedarf lässt sich das neue Spitzenmodell leicht mit allen FRITZ!Box-Modellen sowie den FRITZ!Repeater 2400, 1200 und 600 sowie dem Triband-Repeater 3000 kombinieren. Der FRITZ!Repeater 6000 erscheint im Mai im Handel und kostet 219 Euro.

Neuer FRITZ!Repeater 6000 vereint Triband Wi-Fi 6 mit intelligenter Mesh-Technologie.
Neuer FRITZ!Repeater 6000 vereint Triband Wi-Fi 6 mit intelligenter Mesh-Technologie.AVM

Di13. April 2021

Post setzt Vorzimmer-Zustellung um

Die Unternehmen A1, Nuki Home Solutions und die Post kooperieren nun und testen eine besondere Zustelllösung für Interessierte: die Vorzimmer-Zustellung. Dabei werden dir Pakete ins Vorzimmer deiner Wohnung gestellt, wenn du nicht daheim bist. Und so funktioniert es: Die Tür wird mit einem Nuki Smart Lock ausgestattet. Der Empfänger vergibt dem Zusteller aktiv eine Berechtigung, mit der die Tür mittels Handheld geöffnet werden kann. Eine Bodenmatte im Vorzimmer markiert den Platz, an dem das Paket abgestellt werden soll. Die Smart Home Geräte von A1 sind optional, Empfänger haben dadurch die Möglichkeit, die Zustellung live oder bis zu 72 Stunden im Nachhinein anzusehen. Bereits Ende vergangenen Jahres wurden interne Tests durchgeführt, bei der die technische Machbarkeit überprüft und erste Erfahrungen mit der neuen Zustellart gesammelt wurden. "Die Rückmeldungen der Tester sowie der Zusteller waren dabei sehr positiv", so die Post. Ab sofort haben auch 100 interessierte Kunden die Möglichkeit, sich zum Test der neuen Vorzimmer-Zustellung anzumelden. Voraussetzung ist eine Zustelladresse in Wien, Niederösterreich oder Graz sowie die Möglichkeit zur Installation eines Nuki Smart Locks. Eine Bewerbung ist bis zum 23. Mai möglich: post.at/vorzimmer-zustellung.

Vorzimmer-Zustellung: Post bringt gemeinsam mit A1 und Nuki Pakete bei Abwesenheit in die eigenen vier Wände.
Vorzimmer-Zustellung: Post bringt gemeinsam mit A1 und Nuki Pakete bei Abwesenheit in die eigenen vier Wände.Österreichische Post

Microsoft will "Aufbruch 4.0"

Corona hat die Digitalisierung der Industrie um mindestens drei Jahre vorangebracht, sagt Microsoft.Immer mehr Tätigkeiten werden virtualisiert und digitalisiert. Die Techniker von morgen könnten von überall im Einsatz sein. Mixed Reality, smarte Edge-Geräte für die Steuerung und Wartung von Maschinen sowie intelligent vernetzte Lieferketten machen es möglich, so das Unternehmen. Für die Wirtschaft ergeben sich durch diese Technologien erhebliche Wachstumschancen. Doch die Digitalisierung erreicht längst nicht alle Unternehmen. Digitalisierungsdefizite müssen schleunigst aufgeholt werden, um im globalen Wettbewerb nicht zurückzufallen. "Wir brauchen einen 'Aufbruch 4.0' mit mehr Mut, Offenheit und Neugierde, wenn es um den digitalen Wandel geht", fordert Nikolai Rizzo, ATU Senior Sales Manager Cross-Industry bei Microsoft. Vom 12. bis 16. April 2021 zeigt Microsoft auf der digitalen Hannover Messe 2021, wie Industrieunternehmen moderne Microsoft-Technologien für das industrielle Internet der Dinge (IIoT), Edge Computing, Automatisierung und künstliche Intelligenz (AI) sowie Mixed Reality nutzen. Sie ermöglichen ihnen neue Innovationen und steigern die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen. 

Microsofts Motto auf der Hannover Messe: Wir brauchen einen "Aufbruch 4.0".
Microsofts Motto auf der Hannover Messe: Wir brauchen einen "Aufbruch 4.0".Microsoft

Medallia Experience Cloud

Medallia ist ab sofort in Microsoft Dynamics 365 integriert und direkt auf Microsoft AppSource, dem Online-Cloud-Marktplatz von Microsoft, verfügbar. Mit der Microsoft Zertifizierung können Unternehmen ab sofort die vielfältigen Funktionen der Medallia Experience Cloud nutzen, um über noch aussagekräftigeres Kundenfeedback direkt in Microsoft Dynamics 365 zu verfügen. So können Vertriebs- und Serviceteams ihre Kundenbasis noch besser halten und erweitern, indem sie kundenzentrierter agieren. "Medallia ist eine willkommene Ergänzung von Microsoft AppSource und ermöglicht Kunden ihre Microsoft-Produkte mit sofort einsatzbereiten marktführenden Customer Experience-Lösungen zu erweitern", so Toby Bowers, General Manager Business Applications Group, Microsoft Corp.

Medallia Experience Cloud für Microsoft Dynamics 365 ab sofort in Microsoft AppSource verfügbar.
Medallia Experience Cloud für Microsoft Dynamics 365 ab sofort in Microsoft AppSource verfügbar.Medallia

Mo12. April 2021

Doro erweitert die Sicherheitsfunktionen

Beinahe 20 Prozent der österreichischen Bevölkerung ist mindestens 65 Jahre alt. Rund ein Drittel der 50- bis 79-Jährigen ist alleinstehend. Gerade ältere Personen sind häufig mental fit, geraten aber körperlich zunehmend an ihre Grenzen. Damit sie – sowie deren Angehörige – weiterhin zuversichtlich ihren Lieblingsaktivitäten nachgehen können, sorgen Handys mit Notruftasten für die notwenige Sicherheit. Da die Taste allein nicht ausreicht, hat Doro, der Pionier am Seniorenhandymarkt, seine Sicherheitstaste um wertvolle Services erweitert. Man wählt selbst bis zu fünf Personen, die bei Bedarf kontaktiert werden. Weiters haben Senioren die Möglichkeit, die GPS-Position ihres Handys freizugeben. Wenn sie dem zustimmen, können deren Kontakte umso direkter Hilfe holen. Damit die Angehörigen ihr Handy auch mal abschalten könnten, ertönt der Alarm im Übrigen selbst dann noch unüberhörbar laut, wenn deren Handy stummgeschaltet ist. Und wenn gewünscht, können die Kontakte relevante Einstellungen einsehen und z.B. Kontrast und Schriftgröße oder die Lautstärke des Klingeltones anpassen.

Tracking-Code illegal auf Android-Telefonen

Wie die Financial Times berichtet, hat noyb weitere Schritte gegen Googles AAID (Android Advertising Identifier) eingeleitet, nachdem bereits ähnliche Beschwerden gegen Apples Tracking-Code IDFA eingereicht wurden. Die versteckte ID ermöglicht es Google und allen Apps auf dem Telefon, Nutzer:innen zu verfolgen und Informationen über das Online- und Offlineverhalten zu kombinieren. Die Verwendung dieser Tracker verlangt klar die Zustimmung der Nutzer:innen (wie auch bei Cookies), welche Google jedoch nicht einfordert. noyb reichte daher eine Beschwerde gegen Googles Tracking-Code AAID ein. Derzeit gibt es etwa 450 Millionen aktive Mobiltelefone in der Europäischen Union. Von diesen nutzen etwa 300 Millionen Android. Wenn man bedenkt, dass fast alle dieser Android-Telefone den AAID-Tracker verwenden, kann man einen Eindruck vom Ausmaß dieser Art der Überwachung bekommen, so noyb.

noyb-Beschwerde: Tracking-Code illegal auf Android-Telefonen installiert
noyb-Beschwerde: Tracking-Code illegal auf Android-Telefonen installiertnoyb

Xiaomi feiert das Mi Fan Festival 2021

Der globale Technologieführer Xiaomi hat den Start seines jährlichen Mi Fan Festivals (MFF) angekündigt. Das MFF Festival im Jahr 2021 steht unter dem Motto "Explore the Possibilities" (Entdecke die Möglichkeiten). Um den Geist dieser Botschaft zu verbreiten, wird Xiaomi eine Vielzahl von Online-Kampagnen starten und die Mi-Fans dazu einladen, ihre Erfahrungen darüber, wie die Produkte von Xiaomi ihr Leben bereichert haben, mit ihren Freunden und Familien zu diskutieren und zu teilen. Die globale Shopping-Extravaganza folgt mit Sonderangeboten im Wert von mehr als 147 Millionen US-Dollar auf den offiziellen autorisierten Kanälen. Xiaomi arbeitet mit mehr als 70 Online-Plattformen und 300 Offline-Partnern in 59 Märkten zusammen, um den Mi-Fans auf der ganzen Welt "die innovativsten Produkte zu unglaublichen Preisen zu bieten", so Xiaomi. Dieses Jahr findet das 10. MFF statt, und damit das 11. Jahr seit der Gründung von Xiaomi.

Xiaomi feiert das Mi Fan Festival 2021.
Xiaomi feiert das Mi Fan Festival 2021.Xiaomi
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
SmartphoneTechnikTechnologie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen