Scharfe Wurfgranate in Schlosspark gefunden

Ein Großeinsatz der Polizei und des Entminungsdienstes fand Mittwochmorgen im Schlosspark Pottendorf statt. Zwei Wurfgranaten wurden gefunden.

Im Schlosspark Pottendorf (Bezirk Baden) kam es Mittwochmorgen zu einem Großeinsatz der Polizei. Der Grund: Im öffentlichen Park wurden zwei Kriegsrelikte, Wurfgranaten aus dem Zweiten Weltkrieg, entdeckt – eine davon war noch scharf.

"Da es sich um einen öffentlichen Bereich handelte, der jedem zugänglich ist und dort auch Kinder spielen, wurde schnell gehandelt", erklärt Polizei-Sprecher Johann Baumschlager.

Der Entminungsdienst des Innenministeriums barg die Granaten und transportierte sie ab.

Katwarn-App: Die Smartphone-App "Katwarn" ging mit 1. Juli in den Probebetrieb und warnt Bürger per Push-Nachricht vor potentiellen Gefahren. Sie gibt auch Tipps zum richtigen Verhalten im Notfall.

"Erstmalig wurde auch die neue Katwarn-App eingesetzt", so Baumschlager. Die Polizei Niederösterreich informierte außerdem via Twitter.

(nit)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PottendorfGood NewsNiederösterreichKriegsverbrechertribunalPolizeiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen