Schätze der Welt - Erbe der Menschheit spezial

Bild: Kein Anbieter
Land: D, Genre: Kunst + Kultur

Mexiko City, eine der größten Städte der Welt mit weit mehr als 23 Millionen Menschen, ist Ausgangspunkt für Max Moors Filmerzählung über die Eroberungen der spanischen Konquistadoren. Mexiko City hieß ursprünglich Tenochtitlán und war die Hauptstadt der Azteken. Von hier regierten sie ihr Reich, bis 1519 der spanische Konquistador Hernán Cortéz mit elf Schiffen und 500 Mann Soldaten auf der Halbinsel Yucatán landete. Ab diesem Moment dauerte es noch zwei Jahre, und Tenochtitlán war dem Erdboden gleichgemacht. Auf den Ruinen des Palastes und des Tempels des Aztekenherrschers Moctezuma entstanden eine Kathedrale und der Nationalpalast. 1521 kam Hernán Cortés in das Tal von Oaxaca. Er bekam die Stadt und das umliegende Land von Kaiser Karl V. als Geschenk und wurde dadurch zu einem der reichsten Männer Spaniens. An der Kultstätte Monte Alban ganz in der Nähe von Oaxaca entdeckte Cortés auf den Handelslisten der dort lebenden Zapoteken den Rohstoff, hinter dem er eigentlich her war: Gold. Der Panamakanal ist heute eine der wichtigsten Handelsstraßen der Welt. Dank ihm müssen die Schiffe nicht mehr den langen Weg um Südamerika und das gefährliche Kap Horn nehmen. Im September 1513 streifte ein wilder Haufen goldgieriger Spanier durch den feuchten und heißen Urwald dieser Gegend. Unter ihnen Francisco Pizarro. Auch sie wollten Gold, entdeckten aber zuerst ein Meer, das noch kein Europäer gesehen hatte: den Pazifischen Ozean. Der Weg war frei, Südamerika vom Westen aus zu erobern. Über den Camino Real transportierten die Spanier mehr als 200 Jahre lang ihre Beute. Panama wurde Spaniens wichtigster Stützpunkt für den schweren Raub. Der Niedergang des spanischen Weltreichs begann im 17. Jahrhundert: Das Mutterland war verwickelt in innereuropäische Konflikte, Seeräuber gefährdeten die Spanier mit ihren Kaperfahrten, und die meisten Kolonien waren bereits ausgebeutet. Außerdem war es schwer, sie zu regieren: Sie waren einfach zu groß. Die einheimische Bevölkerung forderte ihre Rechte. Im ganzen Kolonialreich entbrannten Befreiungskriege.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen