Schatzsucher findet Granaten statt Gold

Bild: LPD Wien
Ein Wiener entdeckte auf einem Feld zwei Granaten aus dem zweiten Weltkrieg. Der Entminungsdienst holte die Sprengsätze ab.

Der 36-jährige Hobbyschatzsucher war mit seinem Metalldetektor auf einem Feld bei der Brünner Straße in Floridsdorf unterwegs, als das Gerät plötzlich heftig anschlug.

Doch anstatt der erhofften Münzen oder Schmuckstücke war er auf zwei Handgranaten gestoßen. Der Mann alarmierte die Polizei; der Entminungsdienst transportierte dann den Fund für eine kontrollierte Sprengung ab.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen