Schaut her, was für ein großer Bub ich schon bin!

Bild: Tiergarten Schönbrunn/Renate Haider

Bis jetzt war der kleine Racker nur das neue Pandababy, doch nun steht fest: Der Stolz des Tiergarten Schönbrunns ist ein Bub! Und zwar einer, der einen tierischen Hunger hat. Der Faulenzer hat schon ein ordentliches Milchbäuchlein, macht es sich gern in der Brutbox gemütlich und kuschelt sich gern laut schmatzend an die Zitzen seiner Mama.

, doch nun steht fest: Der Stolz des Tiergarten Schönbrunns ist ein Bub! Und zwar einer, der einen tierischen Hunger hat. Der Faulenzer hat schon ein ordentliches Milchbäuchlein, macht es sich gern in der Brutbox gemütlich und kuschelt sich gern laut schmatzend an die Zitzen seiner Mama.

Das noch namenlose Zwerglein entwickelt sich prächtig. "Bei seiner Geburt hatte es geschätzte 100 Gramm. Mittlerweile hat es bereits einen ordentlichen Milchbauch und wird seinem Alter entsprechend etwa 1,2 Kilogramm wiegen", verrät Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. So genau können das die Pfleger nicht sagen, denn Mama Yang Yang weicht ihrem Sohn kaum von der Seite. "Pandamütter lassen ihre Jungtiere in der ersten Zeit keinen Moment allein und verzichten sogar auf die Nahrungsaufnahme. Nun hat Yang Yang die Wurfbox bereits einige Male verlassen, um Bambus zu fressen und zu trinken, und die Pfleger hatten die Möglichkeit, erste Fotos vom Jungtier zu machen."

Getauft wird das Pandababy nach chinesischer Tradition erst, wenn es 100 Tage alt ist. .

Hungriger Bub ohne Tischmanieren

Damit das neue Junge auch so groß und stark wie seine Brüder wird, muss er allerdings noch brav essen. Kein Problem für den hungrigen Racker. Alle fünf Stunden kuschelt er sich an seine Mama und trinkt kräftig. Dabei schert er sich kaum um Tischmanieren. Aus der Wurfbox sind dann schmatzende, zufriedene Laute zu hören. Während das Jungtier anfangs nur von einem feinen Flaum bedeckt war, hat es mittlerweile schon ein dichtes Fell mit der für Große Pandas charakteristischen schwarz-weißen Zeichnung. An den Ohren, an den Schultern, den Beinen und rund um die Augen hat das kleine Pandamännchen schon schwarze Haare.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen