Scheiben von 9 Autos mit Steinen eingeschlagen

Neun Autos wurden insgesamt beschädigt
Neun Autos wurden insgesamt beschädigtBild: iStock/Symbolbild
In der Nacht auf Sonntag hat ein unbekannter Täter in St. Veit mehrere Autos stark beschädigt. Die Polizei geht von einem Vandalen-Akt aus, da nichts gestohlen wurde.
Laut Polizei Kärnten soll sich der Vandalen-Akt zwischen 2.00 Uhr und 5.30 Uhr im Ortsgebiet St. Veit abgespielt haben.

Ein bisher unbekannter Täter beschädigte auf der Ossiacher Straße, Prinzhofer Straße und Klagenfurter Straße, auf einer Länge von 1.000 Metern insgesamt neun Autos.



CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Dabei ging der Vandale mit brachialer Gewalt vor. Mit großen Steinen schlug er die Seiten- und Heckscheiben ein und beschädigte zudem auch die Windschutzscheiben stark.

"Durch die Wucht der Stein-Durchschläge wurden auch die Innenräume stark in Mitleidenschaft gezogen", berichtet die Polizei.

30.000 Euro Schaden

Gestohlen wurde aus den Fahrzeugen nichts, die Ermittler gehen daher von einem gezielten Vandalen-Akt aus. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf mehr als 30.000 Euro.

Die Bevölkerung wird ersucht, Hinweise bzw. allfällige Wahrnehmungen an die PI St.Veit/Glan unter der Telefonnummer 059133 2120 zu richten. (wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
KärntenNewsÖsterreichSachbeschädigungPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren