Baby-Gerüchte: Deshalb outete Niessl neue Liebe

Ehe-Aus nach 40 Jahren: Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl trennt sich von seiner Ehefrau Christine. Der 66-Jährige hat eine 19 Jahre jüngere Freundin.

Ein wildes Gerücht schlägt am Neusiedler See derzeit hohe Wellen: Eine Ärztin soll ein Kind vom burgenländischen Landeshauptmann erwarten. "Völliger Unfug und an den Haaren herbeigezogen", stellt Hans Niessl (66) auf „Heute"-Anfrage klar.

Gleichzeitig bestätigt er die Beziehung zu der 19 Jahre jüngeren Eisenstädter Anästhesie-Primaria Anette Severing. "Die Liebe trifft einen oft unerwartet. Das ist im Leben so und das ist auch etwas Schönes. Gleichzeitig ist das Zerbrechen einer Ehe – vor allem nach über 40 Jahren – unendlich hart."

Warum er denn jetzt an die Öffentlichkeit geht? Niessl zu "Heute": "Man ist von mir stets klare Worte gewöhnt. Ich will den Menschen keine heile Familienwelt vorgaukeln, die es leider einfach nicht mehr gibt."

Die Trennung von seiner Ehefrau Christine (sie haben einen gemeinsamen Sohn) soll freundschaftlich und fair über die Bühne gehen: "Wir haben die Situation ausführlich besprochen und uns zur Scheidung durchgerungen. Von mir wird es kein negatives Wort geben."

Derzeit wohne man noch zusammen im Haus in Frauenkirchen. Zu Veranstaltungen soll ihn demnächst aber schon die neue Liebe begleiten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LPD BurgenlandGood NewsPromi-ScheidungHans Niessl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen