"Schütze feuerte 8 Kugeln ab – und flüchtete"

In Wien-Favoriten ist es am Mittwoch kurz nach 21.00 Uhr zu einer Schießerei gekommen. Ein 27-Jähriger wurde verletzt, der Schütze ist noch auf der Flucht.

Nächtliche Schießerei in Wien: Gestern um 21.05 Uhr peitschen acht Schüsse durch Favoriten - "heute.at" berichtete.

Ein "Heute"-Leser wird zum wichtigsten Zeugen einer mysteriösen Bluttat: An einer roten Ampel in der Leibnitzgasse

(Ecke Davidgasse) springt ein Mann aus seinem roten Kombi, läuft zu einem silbernen Audi A4 und reißt die Türe auf.

Dann eröffnet er das Feuer, trifft einen 27-Jährigen am Bein, in der Hüfte und der Schulter. Der Tschetschene sackt blutend am Fahrersitz zusammen.

Adem K. (39) sieht auf dem Rücksitz des Täter-Autos eine wild gestikulierende Frau. "Sie war sehr nervös und hat mir gedeutet,

ich solle zurückschieben."

Schütze auf der Flucht

In der Sekunde nützt der Schütze den Fluchtweg und braust davon. Augenzeugen holen Polizei und Rettung. Mit Blaulicht wird der Getroffene ins Spital gebracht.

Der 27-Jährige schwebte nach der Schießerei in Lebensgefahr – der Schütze befindet sich noch auf der Flucht. (coi)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC Bhf. FavoritenGood NewsWiener WohnenSchießereiPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen