Schiffe entsorgen Fäkalien auf der Donau

Eine Unterschriftenaktion soll stärkere Kontrollen bringen.
Eine Unterschriftenaktion soll stärkere Kontrollen bringen.Bild: heute.at
Immer mehr Bewohner gehen auf die Barrikaden. Sie wollen, dass mehr Rücksicht auf die Sauberkeit der Donau genommen wird.

Bewohner an der Donau sind sich sicher, dass Schiffe den Fluss immer stärker verschmutzen. Besonders den Menschen, die in der Wachhau leben, reicht es. Sie verlangen nun, dass die Schifffahrt stärker kontrolliert wird.

Eine Bürgerbewegung wurde bereits gestartet. Unter dem Namen "Gegen Fäkalien und Brauchwasser in der Donau", sammelt man nun Unterschriften. Wie der "Kurier" berichtet, sie die Verschmutzung besonders den Kremser Ruderclubs im Sommer aufgefallen. Demnach habe das Wasser im Bereich der Anlegestelle stark gestunken und "braune Schaumhauben" gebildet.

Eine Wassersportlerin erklärt, dass sie eine Wasserprobe hat untersuchen lassen. Laut Labor wäre der Fäkal-Anteil so hoch, dass man ihn nicht mehr darstellen könne.

Nun wurden zwei Schiffe bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Gegen diese wird nun ermittelt. Gleichzeitig werden weiter Unterschriften gesammelt, um stärker gegen die Verschmutzung vorzugehen. (slo)

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
Weißenkirchen in der WachauGood NewsNiederösterreich

ThemaWeiterlesen