Schizophrener würgte Wiener mit Gummizug von Jogginghose

Bild: Hertel Sabine
Seit 20 Jahren leidet der pensionierte Fliesenleger an paranoider Schizophrenie. Montag entschieden Geschworene, dass er in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher muss.
Der Wiener war am 27. Mai 2014 am Schwedenplatz, saß in einem Hauseingang. Als ein junger Mann vorbeiging, sprang er auf, legte ihm den Gummizug seiner Jogginghose um den Hals und zog zu!

Der Angreifer hatte den Mann für einen Drogendealer gehalten. "Menschen sollten mehr arbeiten statt Drogen verkaufen", erklärte er dazu vor Gericht.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen